22-jähriger Mitfahrer bei Verkehrsunfall getötet

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagabend gegen 21.30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Vöhrenbach und Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Kreis. Beteiligt: lauter junge Leute.

Der 19-jährige Fahrer offenbar PS-starken Audis war am Ausgang einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Laut Polizei war er zu schnell unterwegs. In der Folge überschlug sich der Wagen mehrfach in dem angrenzenden Grünstreifen und kam erst nach über einhundert Metern zum Stehen.

Der Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer wurden nur leicht verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Der 22-jährige Mitfahrer, der keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte, wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle. Er hatte auf der Rückbank gesessen.

Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Zur weiteren Klärung des Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Unfallgutachter hinzugezogen.

Die Feuerwehr Villingen und den Teilwehren aus Pfaffenweiler und Herzogenweiler war mit sieben Fahrzeugen und 41 Mann im Einsatz. Das DRK war mit vier Fahrzeugen, besetzt mit einem Notarzt und sieben Rettungssanitätern zur Versorgung der Verletzten im Einsatz.

Die Kreisstraße war bis gegen 2 Uhr in beiden Richtungen gesperrt.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de