8.2 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

44-Jähriger rastet aus – Polizei und Rettungskräfte werden angegriffen

Ein 44-jähriger Mann ist in der Nacht zum Sonntag bei einer Auseinandersetzung vor einem Lokal am Viehmarktplatz in Balingen völlig ausgerastet, gewalttätig geworden und hat wüste Beleidigungen und Drohungen von sich gegeben. Das meldet die Polizei.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge beschwerten sich kurz nach 3 Uhr Gäste des Lokals über den 44-Jährigen, weil er Frauen belästigt habe. Deswegen wurde der schon aggressive Mann vom Inhaber und einer weiteren Person gebeten zu gehen.

Vor der Eingangstür rastete der ungeliebte Gast endgültig aus und versuchte, einen Helfer des Lokalinhabers zu schlagen. Der wich jedoch aus und stieß den Angreifer weg.

Dabei stürzte der 44-Jährige, stieß mit dem Kopf gegen einen massiven Holzbalken und verletzte sich.

Danach war er völlig außer sich und stieß Morddrohungen aus. Seine beiden Widersacher hielten ihn bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Polizei fest.

Als die Ordnungshüter eintrafen, beleidigte und bedrohte er auch sie. Auf dem Weg zum Rettungswagen, der ihn wegen der Kopfverletzung in eine Klinik bringen sollte, trat er einem Polizisten gegen das Bein. Sein nächster Tritt galt einer Sanitäterin, die an der Hand verletzt wurde.

Mit umgebundener Spuckhaube wurde der Mann unter „Polizeischutz“ ins Krankenhaus gebracht, wo er Krankenhauspersonal und Polizei weiterhin bedrohte und beleidigte.

Wegen Verdachts des übermäßigen Alkoholkonsums und Drogenmissbrauchs wurden ihm zwei Blutproben abgenommen, die die Staatsanwaltschaft Rottweil zuvor angeordnet hatte. Am Ende landete der 44-Jährige im Polizeigewahrsam, der vom Bereitschaftsrichter des Landgerichts Hechingen verfügt wurde.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ist eingeleitet worden.

 

Mehr auf NRWZ.de