- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Achtjährige auf Toilette von Narr bedrängt: Polizei greift sich mutmaßlichen Täter nach einem Jahr

Ein Jahr nach der Tat meldet die Polizei die Festnahme eines Villinger Narren, der am Schmotzigen Donnerstag 2019 ein achtjähriges Mädchen auf einer öffentlichen Toilette bedrängt haben soll. Die Polizei hat nach eigenen Angaben mit einer mannstarken Ermittlungsgruppe wiederum am Schmotzigen zugegriffen. Die Ermittlungen seien von der Narrenzunft Villingen unterstützt worden, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Eine unschöne Nachricht meldete die Polizei aus der Narrenhochburg Villingen vor einem Jahr. Dort soll ein Weißnarr ein achtjähriges Mädchen mit auf eine öffentliche Toilette und dort in eine Kabine genommen haben – offenbar mit einem sexuellen Hintergrund. Die Mutter des Kindes konnte Schlimmeres verhindern, der Narr unerkannt entkommen.

Der mit einer Narrenlarve, einer Scheme, maskierte Täter ging damals gegen 16 Uhr in der Oberen Straße in Villingen zu einer Gruppe von vier Kindern. Dabei benutzte der Weißnarr einen für diese Narrenart typischen Wedel, mit dem er die Achtjährige „putzte“. Dann hielt der Narr das Mädchen an der Schulter fest und schob beziehungsweise zog es mit sich über die Josefsgasse, die Kronengasse und den Münsterplatz bis zu einer öffentlichen Toilette in der Kaufhausgasse.

„In einer von ihm abgeschlossenen Toiletten-Kabine fasste der Weißnarr dem Mädchen über dessen Kleidung an den Bauch“, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Just in diesem Moment habe die von den anderen Kindern hinzugerufene Mutter der Achtjährigen die öffentliche Toilette betreten. Sie konnte so den Täter bei seiner Tat unterbrechen. Der konnte im Anschluss unerkannt flüchten.

Die Polizei konnte ihn damals nicht identifizieren und fassen – ließ von dem Fall aber nicht ab. Und schlug nun, ein Jahr danach, zu.

Nach den mittlerweile ein Jahr andauernden und umfangreichen Ermittlungen der Villinger Kripo zusammen mit der Staatsanwaltschaft Konstanz sei es am „Schmotzigen“ nun zur vorläufigen Festnahme eines 42-jährigen Mannes in der Villinger Innenstadt gekommen.

Die Ermittlungen seien in enger Zusammenarbeit mit der historischen Narro-Zunft Villingen geführt worden. Der dringend der Tat verdächtige Mann sei durch eine beim Narrentreiben des „Schmotzigen“ in der Innenstadt eingesetzte mannstarke Ermittlungsgruppe der Villinger Kripo nach Identifizierung anhand vorliegender Personenbeschreibung von 2019 vorläufig festgenommen worden, teilen die Ermittlungsbehörden mit.

Mittlerweile habe der 42-Jährige in einer ersten Vernehmung den Sachverhalt vor einem Jahr auch eingeräumt. Der Mann wird sich nun in einem entsprechenden Strafverfahren für die Tat verantworten müssen.

 

Aktuelle Stellenangebote