Autofahrer nach Verkehrsunfall im Fahrzeug verbrannt

Zu einem besonders tragischen und schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagabend um 18.40 Uhr auf der B 28 bei Dornstetten (Kreis Freudenstadt) gekommen. Das berichtet die Polizei.

Ein BMW-Fahrer fuhr demnach auf der B 28 von Pfalzgrafenweiler in Richtung Freudenstadt. Aus noch nicht bekannter Ursache kam er in Höhe Dornstetten zunächst mit den rechten Rädern von der Fahrbahn ab.

Beim Gegensteuern geriet der BMW ins Schleudern und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum. Durch die Aufprallwucht wurde der Wagen auf die Bundesstraße zurückgeschleudert.

Dort ging er in Flammen auf.

Trotz des schnellen Eingreifens von Ersthelfern kam für den Fahrer, der alleine im Fahrzeug gesessen hatte, jede Hilfe zu spät. Er verbrannte bis zur Unkenntlichkeit in seinem Fahrzeug, berichtet die Polizei weiter.

Da die Identität des Fahrers noch nicht abschließend feststeht, macht die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben zum mutmaßlichen Geschlecht und Alter.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die B 28 im betroffenen Abschnitt.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de