Besuchsverbot im Schwarzwald-Baar Klinikum

Besuchsverbot im Schwarzwald-Baar Klinikum

VILLINGEN-SCHWENNINGEN – Im SchwarzwaldBaar Klinikum sind laut Pressemitteilung  aufgrund der aktuell hohen Covid19Infektionszahlen im Landkreis ab Montag,  29. November keine Krankenbesuche an den Standorten VillingenSchwenningen und Donaueschingen mehr erlaubt. Das SchwarzwaldBaar Klinikum möchte Patienten und Mitarbeiter schützen und bittet um Verständnis für diese Maßnahme.

Soziale Kontakte zu Angehörigen und Freunden können nur noch telefonisch erfol-
gen. Nur in besonderen Fällen, beispielsweise bei Sterbenden oder bei Patienten in
Palliativsituationen, ist ein Besuch nach vorheriger Absprache und mit negativem
Schnelltest möglich. Der Nachweis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Zwar kann
man sich im Klinikum testen lassen, es kann aber zu Wartezeiten kommen.


Ambulante Patientenbehandlungen werden weiterhin angeboten. Dabei ist maximal
eine Begleitperson erlaubt, sofern diese benötigt wird. Darüber hinaus dürfen wer-
dende Mütter weiterhin eine Begleitperson in den Kreißsaal mitbringen.

Das SchwarzwaldBaar Klinikum bedankt sich bei den Bürgern für eine entspre-
chende Rücksichtnahme.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 26. November 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/region-rottweil/besuchsverbot-im-schwarzwald-baar-klinikum/330301