Am Donnerstagmorgen hat ein betrunkener Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle in Freudenstadt seinen BMW ungesichert verlassen. Der PKW machte sich selbständig und rollte gegen den Streifenwagen der Polizisten.

Gegen 11.20 Uhr kontrollierte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Horb den 53-Jährigen an der Baustellenampel in der Wildbader Straße (L405). Der BMW-Fahrer stieg völlig betrunken und torkelnd aus seinem Auto aus.

Weil er weder die Handbremse angezogen noch einen Gang eingelegt hatte, rollte der BMW davon. Der davorstehende Streifenwagen bremste den Alleingang. Die Kontrolle wurde trotzdem fortgesetzt.

Bei einem Atemalkoholtest pustete der 53-Jährige umgerechnet fast drei Promille ins Testgerät. Damit war eine Blutenentnahme fällig und der Führerschein weg. Seinen BMW holte ein Abschleppdienst.

- Anzeige -