Betrunkener fährt in Fußgänger — 25-Jähriger tot

Ein laut Polizei offen­bar betrunk­en­er Aut­o­fahrer hat mit seinem Wagen in der Nacht von Don­ner­stag auf Fre­itag einen Fußgänger erfasst. Für diesen, einen 25-Jähri­gen, kam jede Hil­fe zu spät. Er wurde bei dem Unfall getötet.

Es geschah nahe Baiers­bronn im Land­kreis Freuden­stadt, außerorts und mit­ten in der Nacht auf der B 462, Gemarkung Baiers­bronn. Ein 36-Jähriger Aut­o­fahrer war mit seinem Opel Astra unter­wegs. Auf freier Strecke, nahe ein­er Abzwei­gung nach See­wald, erfasste er mit seinem Wagen frontal einen Fußgänger.

Der 25-Jährige Fußgänger wurde durch die Kol­li­sion mit dem Auto laut Polizei sofort getötet. Der Unfal­lverur­sach­er wurde schw­er ver­let­zt und kam ins Kranken­haus Freuden­stadt. Am Wagen ent­stand ein Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Warum der junge Mann dort draußen unter­wegs gewe­sen ist und warum der Aut­o­fahrer ihn über­sah, ist unklar.

Allerd­ings stell­ten Polizeibeamte bei der Unfal­lauf­nahme fest, dass der Aut­o­fahrer erhe­blich unter Alko­holein­wirkung stand. Bei ihm wurde eine Blu­tent­nahme vorgenom­men, der Führerschein beschlagnahmt. Auf Anord­nung der Staat­san­waltschaft ist ein Unfall­sachver­ständi­ger in die Ermit­tlun­gen ein­be­zo­gen wor­den.

Die B 462 war für die Dauer der Unfal­lauf­nahme für mehrere Stun­den in bei­de Rich­tun­gen ges­per­rt.