4.4 C
Rottweil
Dienstag, 10. Dezember 2019
Start Regi­on Rott­weil Bom­ben­dro­hung gegen tür­kisch-isla­mi­sche Glau­bens­ge­mein­schaft

Bombendrohung gegen türkisch-islamische Glaubensgemeinschaft

-

Am Diens­tag­mor­gen ist bei Ver­ant­wort­li­chen der tür­kisch-isla­­mi­­schen Uni­on in Vil­lin­gen per E‑Mail eine Bom­ben­dro­hung ein­ge­gan­gen. Das berich­tet die Poli­zei.

Der Dro­hung nach soll­te am Nach­mit­tag ein anschei­nend im Bereich der Vil­lin­ger Moschee plat­zier­ter Spreng­kör­per explo­die­ren. Die Ver­ant­wort­li­chen infor­mier­ten umge­hend die Poli­zei.

Das Poli­zei­re­vier Vil­lin­gen ergriff die not­wen­di­gen Maß­nah­men, so ein Poli­zei­spre­cher. Bei der Durch­su­chung der Moschee kam auch ein Spreng­stoff­spür­hund zum Ein­satz.

Im und um das Gebäu­de wur­den kei­ne ver­däch­ti­gen Gegen­stän­de gefun­den. Men­schen waren nicht in Gefahr. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Rott­weil (Staats­schutz) hat Ermitt­lun­gen ein­ge­lei­tet.

Der Vor­fall steht laut Poli­zei mit hoher Wahr­schein­lich­keit im Zusam­men­hang mit wei­te­ren, gleich lau­ten­den E‑Mails, die in und außer­halb Baden-Wür­t­­te­m­bergs bereits zu poli­zei­li­chen Ein­satz­maß­nah­men geführt haben. In kei­nem Fall fan­den die Ermitt­ler Spreng­kör­per.

 

- Adver­tis­ment -