Kathrin Schmidt, Ursula Buhl und Linda Furtwängler. Foto: pm

REGION ROTTWEIL – Die Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe für Mor­bus Crohn, Coli­tis Ulce­ro­sa, Fami­liä­re Ade­noma­tö­se Poly­po­sis (FAP), Darm­krebs, CED mit Pouch/Stoma steht unter einer neu­en Lei­tung. Kürz­lich wur­de beim Selbst­hilfetag in Bad Dür­rheim die zwei­te Lei­tung der Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe nach drei Jah­ren Tätig­keit von Lin­da Furt­wäng­ler an Kath­rin Schmidt über­ge­ben.

Lin­da Furt­wäng­ler bedau­ert, die Lei­tung aus pri­va­ten Grün­den auf­ge­ben zu müs­sen. Sie über­nahm im März 2016 die Lei­tung nach dem Tod des Grün­dungs­mit­glie­des Uta Süt­ter­lin. Mit Kath­rin Schmidt konn­te inner­halb der Selbst­hil­fe­grup­pe eine kom­pe­ten­te Ansprech­part­ne­rin gefun­den wer­den.

Ursu­la Buhl, eben­falls Grün­dungs­mit­glied, freut sich sehr, dass die Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe wei­ter­hin bestehen blei­ben kann. Im Novem­ber 2009 wur­de die Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe von Uta Süt­ter­lin und Ursu­la Buhl gegrün­det. Die­ses Jahr läu­tet die Grup­pe damit ihr zehn­jäh­ri­ges Bestehen ein, so Ursu­la Buhl.

Bei­de Grup­pen­lei­te­rin­nen sind selbst seit Jah­ren betrof­fen und kön­nen aus eige­ner Erfah­rung wei­ter­hel­fen. Bei Arzt-Pati­en­ten-Semi­na­ren bil­den sie sich jähr­lich fort und geben ihr Wis­sen an die Grup­pen­mit­glie­der wei­ter.

Oft sei es eine Hemm­schwel­le, über die­ses The­ma zu spre­chen, so Ursu­la Buhl. Um die­se zu über­win­den, kön­ne man eine ver­trau­te Per­son zum Tref­fen mit­brin­gen. Laut Ursu­la Buhl sind auch die Ange­hö­ri­gen mit­be­trof­fen und haben Fra­gen. Oft­mals sei­en die Betrof­fe­nen nach der Ent­las­sung aus der Kli­nik allei­ne mit ihren Fra­gen, „und genau da fängt unse­re Arbeit an”, so Ursu­la Buhl.

Kon­takt zur Selbst­hil­fe­grup­pe erhält man über die Home­page: www.croco-vs.de. Dort wird auch auf die monat­li­chen Tref­fen hin­ge­wie­sen. Die Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe trifft sich jeden ers­ten Frei­tag im Monat außer an Fei­er­ta­gen. Auf Face­book ist die Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe aktiv.

Die Cro­co Selbst­hil­fe­grup­pe ist offen für neue Mit­glie­der. Die Grup­pie­rung arbei­tet ehren­amt­lich ohne Ver­eins­bin­dung, ihre Haupt­auf­ga­be liegt dar­in, Betrof­fe­nen zu hel­fen, wie Kath­rin Schmidt betont.