- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
8.9 C
Rottweil
Samstag, 30. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Einzelhandel: 800-Quadratmeter-Regel wird von Gericht gekippt

    IHK fordert, auch größere Geschäfte müssten wieder öffnen dürfen

    Vergangene Woche hat die Landesregierung die ersten schrittweisen Öffnungen von Handelsgeschäften mit weniger als 800 Quadratmeter bekannt gegeben. Auch eine Abgrenzung der Verkaufsfläche, was vielen Unternehmen, auch im Kreis Rottweil, hätte helfen können, war für die Landesregierung keine Option. Nun hat das Verwaltungsgericht Sigmaringen ein Urteil gesprochen, wonach auch größere Geschäfte ab sofort wieder öffnen dürfen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen.

    Dazu der FDP-Wahlkreisabgeordnete Daniel Karrais: „Was Vertreter aus Handel und Politik sowie die Regierungen anderer Bundesländer schon vergangene Woche gesagt haben, wurde jetzt durch ein Gericht bestätigt. Die 800 Quadratmeter im Handel dürfen auch durch die Abgrenzung der Flächen hergestellt werden“, so Karrais. „Das Öffnungsverbot für die größeren Läden hat jedes zehnte Geschäft im Land betroffen. Diese Ungleichbehandlung ist nicht gerechtfertigt, darum bin ich froh, dass das gerichtlich aufgehoben wurde,“ erklärte der FDP-Abgeordnete.

    Bei einem Gespräch der FDP-Landtagsfraktion am vergangenen Montag mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann habe dieser von der Flächenbeschränkung noch nicht abrücken wollen, berichtet Karrais. Umso erstaunlicher sei es gewesen, dass die CDU-Landtagsfraktion sich am Dienstag gegen die eigene Wirtschaftsministerin in Kretschmanns Regierung stellte, indem sie eine Aufweichung der Flächenregel forderte. „Es ist erstaunlich, dass diese Landesregierung erst ein Gerichtsurteil und Protest aus den eigenen Reihen braucht, um das Offensichtliche einzusehen,“ bemängelt Karrais.

    Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen müssten dennoch nach wie vor die oberste Prämisse für das Einkaufen sein. „Die vorsichtigen Öffnungsschritte dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir uns nach wie vor in einer Pandemie befinden,“ warnt der Abgeordnete.

    IHK fordert, Geschäftsöffnung für Händler mit größerer Verkaufsfläche

    Auch die Industrie- und Handelskammer hat sich zum Urteil zu Wort gemeldet. In einer Pressemitteilung heißt es: "Aktuell ist der Wettbewerb verzerrt. Die unternehmerische Not wächst. Auch bei Unternehmern mit größerer Verkaufsfläche", so Thomas Weisser, Vorsitzender des IHK-Handelsausschusses und Inhaber des Triberger "Haus der 1000 Uhren". Hintergrund sei die weiter geltende Schließung für stationäre Händler mit einer Verkaufsfläche über 800 Quadratmetern. Diese sind von der Ladeneröffnung des vergangenen Montags noch ausgeschlossen.

    Weisser: "Die Hygienebedingungen des Landes sind für jeden Unternehmer nachvollziehbar." Den Schutz von Bürgern, Kunden und Mitarbeitern stelle kein Inhaber in Frage. Er müsse bei allen Öffnungsschritten der Wirtschaft einwandfrei gewährleistet sein. "Unsere Region ist aber auch kein Ballungszentrum. Wir sind Schwarzwald, Baar und Schwäbische Alb." Im Ländlichen Raum ließen sich Geschäfte koordinierter öffnen und Verkaufsflächen gegebenenfalls auch abtrennen. Eine entsprechende zeitnahe Anpassung der Verordnung sei das Kern-Anliegen eines gemeinsamen Schreibens von größeren Handelsbetrieben aus der Region an das Wirtschaftsministerium.

    Für den Ausweg aus der Corona-Pandemie sieht Weisser einen zentralen Ansatz: "Unsere Stärke ist das eigenverantwortliche und freiheitliche Wirtschaften. Deutschland ist nicht China! Unser Wohlstand basiert auf Unternehmern, die mit eigenem Geld haften, beschäftigen und investieren." Wer auf die Kraft der Selbstverpflichtung vertraue, stärke den regionalen Wirtschaftskreislauf. Dieser sei die Grundlage für lokale Gewerbesteuern, nachhaltige Landeshaushalte und krisenfeste Staatsfinanzen, so die IHK abwschließend..

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Regional hergestellte Behelfs-Mund-Nasenmasken

    Regional hergestellte Behelfs-Mund-Nasenmasken

    Die Masken sind aus 100% Baumwolle, waschbar bei 60 Grad, wiederverwendbar und in fünf Farben erhältlich – und zwar im…
    Freitag, 10. April 2020
    Aufrufe: 228
    Preis: € 11,90
    Weiterhin für Sie geöffnet

    Weiterhin für Sie geöffnet

    ***AUF SEEGER IST VERLASS*** Hallo liebe Kunden, wir haben wie gewohnt für Sie weiterhin geöffnet. Trotzdem bitten wir Sie bei…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 53
    Rasenmähroboter/ Rasenroboter Ambrogio L30 Elite Smart Garden

    Rasenmähroboter/ Rasenroboter Ambrogio L30 Elite Smart Garden

    Der L30 Elite von Ambrogio ist ein professioneller Rasenmähroboter für ihren Garten. Mit einer max. Mähfläche von 1200 m² (emfpohlen…
    Sonntag, 22. März 2020
    Aufrufe: 81
    Preis: € 1.500,00

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...

    Biker stürzt auf der B 27

    Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der B 27 zwischen Balingen und Rottweil gestürzt. Nach ersten Informationen wurde der Biker nicht schwer...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Polizei verabschiedet Bruno Suschinski

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde beim Polizeirevier Schramberg wurde am Freitag Polizeihauptmeister Bruno Suschinski in den Ruhestand verabschiedet. Er war insgesamt 45 Jahre bei...

    Zappenduster

    Teilweise dramatische Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit in einem nie da gewesenen Umfang und eine völlig unklare Zukunft: Für die Wirtschaft auch in der Region...

    Corona: Badschnass bleibt zu bis 1. September

    Das Hallenbad „Badschnass“  wird möglicherweise erst zum 1. September seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die wegen des Corona-Virus derzeit erforderlichen Hygienemaßnahmen schienen der großen Mehrheit...

    Schwenningen: Mutter dreier Kinder getötet – mutmaßlicher Täter in Haft

    Nach dem Tod einer 39-jährigen Frau am gestrigen Donnerstag in VS-Schwenningen (wir berichteten bereits) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen wegen eines Tötungsdeliktes.

    Aichhalden: Radler-Unfall im Bereich Eselbach

    Zu einem Unfall in der Nähe des Gasthauses Eselbach sind am frühen Freitagnachmittag Rettungskräfte des DRK, der Notarzt, ein Rettungshubschrauber und eine Polizeistreife ausgerückt....
    - Anzeige -