Ergiebige Schneefälle — seit den frühen Mor­gen­stun­den schneit es unun­ter­brochen — machen den Aut­o­fahrern in der Region Rot­tweil zu schaf­fen. Auf der A81 stockt der Verkehr immer wieder, kommt fast zum Erliegen. Mehrere kleinere Unfälle sind dort, auf der schneebe­deck­ten Fahrbahn, bere­its passiert. Die Räum­di­en­ste sind im Dauere­in­satz, kom­men bei den Schneemassen aber kaum hin­ter­her.

Bin dabei, nur das nenn’ ich mal bru­tal … Wahnsinn, aber läuft.” So fasst ein Fahrer eines Räum­fahrzeugs die Lage an diesem Sam­stag mor­gen zusam­men. Wer nicht unbe­d­ingt mit dem Auto los muss, sollte es eigentlich ste­hen lassen. Denn bin­nen weni­gen Stun­den sind mehr als zehn Zen­time­ter Neuschnee gefall­en. Und es schneit unun­ter­brochen weit­er.

Dicke Schneeschicht: die A81 Stuttgart-Sin­gen bei Rot­tweil am Mor­gen. Foto: Peter Arneg­ger

Der Schneefall hat den Verkehr auf der A81 Stuttgart-Sin­gen in der Region Rot­tweil bis hin­unter zum Kreuz Hegau immer wieder beina­he zum Erliegen gebracht. Am Mor­gen bere­its ist die Strecke in Fahrtrich­tung Stuttgart zwis­chen Villin­gen-Schwen­nin­gen und Rot­tweil kurzzeit­ig wegen eines quer ste­hen­den LKWs ges­per­rt wor­den.

Es fol­gten weit­ere kleinere Unfälle, die für Verkehrs­be­hin­derun­gen sorgten. Floss der Verkehr, dann allen­falls mit 50, 60 Kilo­me­tern pro Stunde. Häu­fig deut­lich weniger.

Hält die Gassen passier­bar: Räum­fahrzeug in Rot­tweil. Foto: Peter Arneg­ger
Pausen­los im Ein­satz: ein Räum­fahrzeug. Foto: Peter Arneg­ger

In Rot­tweil hat es aus­gerech­net einen Notarzt erwis­cht: Bei der Fahrt zum Kranken­haus hat­te die Fahrerin eines Klein­wa­gens ihr älteres Auto nicht um eine abschüs­sige Kurve bekom­men. Der Klein­wa­gen prallte in den Notarzt­wa­gen, die bei­den Fahrzeuge block­ierten bis zum Ein­tr­e­f­fen der Polizei die Zufahrt zur Helios-Klinik.

Etwa 15 Unfälle meldet die Polizei auf Nach­frage der NRWZ. Es sei bei Sach­schä­den geblieben, es habe keine Ver­let­zten gegeben. “Bis­lang hat­ten wir Glück”, so Michael Aschen­bren­ner, Leit­er des Dez­er­nats Öffentlichkeit­sar­beit bei Prä­sid­i­um in Tut­tlin­gen. Alle Unfälle hät­ten die Wit­terung als Ursache.

Rot­tweil versinkt im Schnee. Fotos: Andreas Lin­sen­mann

Der Polizist sieht die Lage sich langsam entspan­nen. “Der Schneefall scheint allmäh­lich etwas nachzu­lassen”, sagt er.