NRWZ.de, 7. September 2022, Autor/Quelle: NRWZ-Redaktion

Ernst Pfister ist gestorben

31 Jahre im Landtag, sieben Jahre Minister

Der frühere Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg und langjährige Abgeordnete der FDP/DVP im Landtag, Ernst Pfister, ist am Sonntag im Alter von 75 Jahren verstorben.

Der Trossinger Pfister war von 1980 bis 2011 Mitglied des Landtags, von 1996 bis 2004 als Fraktionsvorsitzender. Von 2004 bis zu seinem freiwilligen Ausscheiden als dem Landtag 2011 war er Wirtschaftsminister, bis 2006 auch stellvertretender Ministerpräsident. 2011 kandidierte er nicht mehr für den Landtag.

Ernst Pfister an seinem letzten Arbeitstag 2011 auf der Terrasse des Wirtschaftsministeriums. Archiv-Foto: wede

Sein Engagement brachte er auch im Gemeinderat seiner Heimatstadt Trossingen und im Tuttlinger Kreistag ein. Seine besondere Liebe galt der Musik, so war lange Jahre Präsident des Deutschen Harmonika-Verbands. Legendär seine Auftritte mit der Mundharmonika.

Sein Wirken reichte auch in den Kreis Rottweil. So war er regelmäßig Gast, vor allem in den Jahren, als im hiesigen Landkreis kein FDP-Abgeordneter im Landtag war.

Laudatio zu Pfisters 60. Geburtstag durch den damaligen Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle (rechts). Links die damalige FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger, neben Pfister seine Ehefrau Doris. Archiv-Foto: wede

Ernst Pfister starb am Sonntag an Herzversagen. Er hinterlässt seine Ehefrau Doris und zwei Söhne.

 

Ernst Pfister ist gestorben