Erster Schneefall: Einige Unfälle in der Region

Nahe­zu der gesam­te Dienst­be­zirk des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen war in den ver­gan­ge­nen Stun­den von Schnee­fäl­len betrof­fen. Das teil­te ein Spre­cher des Prä­sidums mit. Die Poli­zei zähl­te 19 Unfäl­le.

Zum Teil waren die Fahr­bah­nen schnee­be­deckt. Auch die Auto­bahn 81 war in den Vor­mit­tags­stun­den, zumin­dest auf den höher gele­ge­nen Abschnit­ten, mit Schnee oder Schnee­matsch bedeckt.

So ver­lor eine 20-jäh­ri­ge Mer­ce­des-Fah­re­rin im Bereich Tunin­gen auf mat­schi­ger Fahr­bahn die Kon­trol­le über ihr Fahr­zeug und prall­te gegen die Beton­leit­wand. Ihr Bei­fah­rer erlitt leich­te Ver­let­zun­gen. Am Fahr­zeug ent­stand Total­scha­den.

Ins­ge­samt kam es bis Sonn­tag­nach­mit­tag, Stand 16 Uhr, zu 19 Unfäl­len infol­ge Schnee­glät­te.

Dar­über hin­aus muss­ten die Beam­ten zu mehr als 40 Ein­sät­zen wegen Schnee­bruchs aus­rü­cken. In St. Geor­gen beschä­dig­te ein umge­stürz­ter Baum zwei Fahr­zeu­ge, auch in Tros­sin­gen stürz­te ein Baum auf ein gepark­tes Fahr­zeug. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand.