Feuer bei Horb fordert ein Menschenleben und das dreier Tiere

Feuerwehr im Einsatz. Symbolbild: gg

Beim Brand eines Ein­fam­i­lien­haus­es in Horb-Grün­mettstet­ten ist die 55-jährige Bewohner­in des Gebäudes zu Tode gekom­men. Zudem drei Tiere. Das meldete die Polizei am Mor­gen.

Gegen 2.55 Uhr ist das Feuer ent­deckt wor­den. Als Feuer­wehr und Polizei an der Brand­stelle ein­trafen, stand der Dachstuhl bere­its in Voll­brand.

Nach­dem das Feuer durch die Feuer­wehren von Horb, Altheim und Grün­mettstet­ten schnell gelöscht war, betrat ein Atem­schutztrupp das Gebäude. Für die 55-jährige Frau kam indes jegliche Hil­fe zu spät. Sie wurde von den Feuer­wehrleuten tot im ersten Obergeschoß ent­deckt.

Auch die bei­den Hunde sowie die Katze der 55-Jähri­gen wur­den bei dem Brand getötet.

Die Krim­i­nalpolizei Rot­tweil über­nahm die Ermit­tlun­gen. Die Bran­dur­sache ist noch völ­lig unklar. Ein Brand­sachver­ständi­ger des Lan­deskrim­i­nalamtes Baden-Würt­tem­berg ist in die Unter­suchun­gen einge­bun­den.

Der Sach­schaden beläuft sich auf cir­ca 150.000 Euro.