Schwers­te Ver­let­zun­gen hat sich ein Mann beim Sturz von einem Strom­mast am Frei­tag, gegen 21.10 Uhr, im Hei­de­weg zuge­zo­gen. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen klet­ter­te der bis­lang unbe­kann­te Mann auf den Hoch­span­nungs­mas­ten an der Weg­ga­be­lung Fried­richs­tal / Jäger­hof und erlitt hier­bei einen Strom­schlag. In der Fol­ge stürz­te der Mann aus gro­ßer Höhe ab und fiel auf das Auto­dach eines gera­de vor­bei­fah­ren­den VW Golf einer 24-jäh­ri­gen Frau.

Der Abge­stürz­te muss­te mit schwers­ten Brand- und Sturz­ver­let­zun­gen in die Uni-Kli­nik ein­ge­lie­fert wer­den.  Die jun­ge Auto­fah­re­rin erlitt einen Schock und muss­te ärzt­lich ver­sorgt wer­den. Am Golf ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von 18.000 Euro.

Die Iden­ti­tät des etwa 16 bis 20 Jah­re alten Man­nes ist der­zeit nicht bekannt. Er war beklei­det mit  einem schwar­zen T‑Shirt, kur­ze Jeans-Hose, schwar­zen Socken und wei­ßen Turn­schu­hen mit hell­grü­nen Schnür­sen­keln. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Ver­kehrs­po­li­zei Rott­weil (Tel.: 0741 34879–0) ent­ge­gen.

Diesen Beitrag teilen …