Frontalzusammenstoß mit tödlichem Ausgang auf der B 27 in Höhe Schwenninger Flugplatz 

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

VS-Schwenningen. Am Montagabend kam es kurz vor 19 Uhr auf der B 27 in Höhe des Schwenninger Flugplatzes zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein 41-jähriger Autofahrer tödliche Verletzungen erlitt. Darüber berichtet die Polizei.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der Autofahrer mit seinem Wagen die B 27 von Schwenningen in Richtung Rottweil. Ihm kam ein Lkw mit Auflieger entgegen. Laut Polizei geriet der Pkw auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen das vordere linke Eck des Lasters.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Lkw nach links in den Straßengraben, kippte um und begrub teilweise das Auto unter sich. Der Sattelzug war mit großen Papierrollen beladen, so die Polizei.

Der Autofahrer erlitt durch den Aufprall tödliche Verletzungen und wurde im Unfallwrack eingeklemmt, berichtet die Polizei weiter. Nach dem Aufprall geriet der Wagen außerdem in Brand. Dieser konnte durch die alarmierte Feuerwehr zeitnah gelöscht werden.

Der Lkw-Fahrer erlitt durch das Unfallgeschehen leichte Verletzungen.

Die B 27 wurde im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt und ist dies aktuell (Stand: 5.50 Uhr) noch. Es besteht eine örtliche Umleitung. Der umgekippte Lkw blockiert einen Teil der Fahrbahn. Im Zuge der Aufräumarbeiten wurden durch ein Bergeunternehmen zunächst die tonnenschweren Papierrollen anderweitig verladen, danach sollte das Zugfahrzeug sowie der Auflieger aufgestellt werden.

Ein Unfallgutachter ist hinzu bestellt worden, die Verkehrspolizei aus Zimmern hat die Unfallermittlungen vor Ort übernommen.

Der Gesamtschaden wird seitens der Polizei auf rund 162 000 Euro geschätzt.

Zur Klärung des Unfallhergangs werden mögliche Zeugen gebeten, sich unter der Telefon-Nummer 0741/34879-0 zu melden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
5.9 ° C
7.3 °
5 °
97 %
4.2kmh
91 %
Di
7 °
Mi
7 °
Do
11 °
Fr
8 °
Sa
10 °