Gosheim: Überfall auf Pizzaboten geklärt – Kripo ermittelt zwei Tatverdächtige

Im Juni vergangenen Jahres ist beim Sportplatz Gosheim (Kreis Tuttlingen) ein Pizzabote von zwei Männern überfallen worden. Die umfangreichen Ermittlungen der Tuttlinger Kriminalpolizei haben Ende Januar offenbar zum Erfolg geführt: Zwei mutmaßliche Täter wurden festgenommen. Sie seien geständig.

Einer der Täter soll am Abend des 20. Juni bei einem Pizza-Service Ware bestellt haben. Beim Gosheimer Sportplatz soll der Pizzabote in der Dunkelheit abgepasst und von einem der Tatverdächtigen zu einer Hütte am Sturmbühl gelotst worden sein. Dort kam der zweite Räuber hinzu und besprühte das Opfer mit Pfefferspray.

Danach sollen die Beiden auf den Mann eingeschlagen haben. Der 65-Jährige konnte sich befreien und flüchtete zum Sportheim. Die Täter hätten den gut gefüllten Geschäftsgeldbeutel des Opfers gefunden und mitgehen lassen. Die Warmhaltebox mit der bestellten Ware sollen sie ebenfalls mitgenommen haben, so die Polizei.

Ende Januar schlug die Kriminalpolizei zu: „Intensive Ermittlungen und eine erfolgreiche Tatortarbeit hatten die Fahnder auf die Spur der mutmaßlichen Täter geführt“, berichtet Frank Grundke, Sprecher der Staatsanwaltschaft Rottweil. Nachdem das zuständige Amtsgericht die von der Staatsanwaltschaft Rottweil beantragten Durchsuchungen und eine DNA-Probenerhebung angeordnet hatte, schritten die Beamten am vergangenen Donnerstag zur Tat: „Sie konnten beide Tatverdächtigen, zur Tatzeit 19 und 20 Jahre alt, vorläufig festnehmen“, so Grundke weiter.

Die mutmaßlichen Täter wurden noch am selben Tag auf Antrag der Rottweiler Staatsanwaltschaft beim Haftrichter vorgeführt. Das Amtsgericht Rottweil erließ Haftbefehl gegen Beide, setzte sie jedoch gegen Auflagen außer Vollzug.

Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de: