„Handwerksmetzger liefern Klasse statt Masse“

ROTTWEIL/TUTTLINGEN – Die erste Herbstversammlung nach der Fusion der beiden Metzger-Innungen aus den Kreisen Rottweil und Tuttlingen fand im Hotel-Restaurant „Kreuz“ in Spaichingen statt. Neben den zahlreich erschienenen Innungsmitgliedern aus den beiden Landkreisen begrüßte Obermeister Matthias Traub, Trossingen, auch den Referenten des Abends Dipl.-Ing. (FH) Friedemann Wörner, Institut für Lebensmittel-Hygiene, VS-Schwenningen, welcher zum Thema Lebensmittelhygiene für Betriebe ist immer ein „Maßanzug und niemals Stangenware“ referierte.

Obermeister Traub wusste von etlichen Aktivitäten und Veranstaltungen, unter anderem im Nachwuchsbereich, zu berichten. Wichtig ist aber auch, dass dem Kunden im Fleischerfachgeschäft hochwertige Ware angeboten wird, die er bewusst genießen sollte. Handwerksmetzger liefern Klasse statt Masse, so der Obermeister. Zusammen mit anderen tierischen Erzeugnissen, wie Fisch und Eiern, tragen Fleisch und Fleischerzeugnisse maßgeblich zur Versorgung des Körpers mit Proteinen bei und sind somit wichtige Bausteine für eine vollwertige Ernährung.

Auf das sehr komplexe Thema Lebensmittelhygiene ging Referent Friedemann Wörner sehr praxisnah ein. Das nächste Vorstandstreffen findet bereits im Januar statt, damit die Jahresplanung mit den Themenschwerpunkten und Veranstaltungen ausgearbeitet werden kann.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de