IG: Lückenschluss B 523/B 33 muss her

Interessen-Gemeinschaft und Abgeordnete aus der Region pochen auf zügige Umsetzung

Im Vor­feld der Stra­ßen­bau­kon­fe­renz am 20. März  in Stutt­gart stei­gen die Erwar­tun­gen der Inter­es­sen-Gemein­schaft (IG) Lücken­schluss B 523/B 33 und der regio­na­len Land­tags- und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten an die Prio­ri­sie­rung der noch zu pla­nen­den Stra­ßen­bau­pro­jek­te aus dem Vor­dring­li­chen Bedarf, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung der IG. Und wei­ter:

Bei einem gemein­sa­men Tref­fen bei der Spe­di­ti­on Noer­pel im Gewer­be­ge­biet Auf Her­de­nen direkt an der B 523 waren sich alle Betei­lig­ten einig, dass der noch feh­len­de 2. Bau­ab­schnitt schnellst­mög­lich umzu­set­zen sei.

Die Teil­neh­mer for­mu­lier­ten die Erwar­tungs­hal­tung an Ver­kehrs­mi­nis­ter Win­fried Her­mann, sein an der Süd­west-Mes­se 2017 gege­be­nes Ver­spre­chen ein­zu­hal­ten und den Lücken­schluss in der neu­en Prio­ri­sie­rungs­lis­te des Lan­des ent­spre­chend weit vor­ne zu plat­zie­ren. Die Inter­es­sen-Gemein­schaft Lücken­schluss B 523/B 33 habe in der Ver­gan­gen­heit sämt­li­che Argu­men­te für einen schnellst­mög­li­chen Bau­be­ginn gegen­über allen ver­ant­wort­li­chen Ent­schei­dern gelie­fert. Der Besuch aus­nahms­los aller Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­ten bewei­se die brei­te und par­tei­über­grei­fen­de Unter­stüt­zung.

Der Inter­es­sen-Gemein­schaft und den Abge­ord­ne­ten gehe es jetzt um Pla­nungs­si­cher­heit. Nach Jahr­zehn­ten des War­tens und Ver­trös­tens müs­se end­lich ein kon­kre­ter Bau­be­ginn in kurz­fris­tig abseh­ba­rer Zeit in Aus­sicht gestellt wer­den. Schließ­lich habe das Land bereits bei der Auf­stel­lung des neu­en Bun­des­ver­kehrs­we­ge­pla­nes vor eini­gen Jah­ren die Dring­lich­keit des Lücken­schlus­ses fest­ge­stellt. Auch die Pla­nun­gen sei­en bereits rela­tiv weit fort­ge­schrit­ten und im Ver­gleich zu ande­ren Bau­maß­nah­men hal­te sich die Kom­ple­xi­tät in Gren­zen. Ange­sichts des mas­si­ven Inves­ti­ti­ons­hoch­lau­fes im Bereich Stra­ßen­in­fra­struk­tur sei­en wei­te­re Ver­zö­ge­run­gen nicht län­ger ver­tret­bar.


BU: Der Lücken­schluss B 523/B 33 muss in kurz­fris­tig abseh­ba­rer Zeit kom­men: Die Mit­glie­der der Inter­es­sen-Gemein­schaft und die Land­tags- und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te aus dem Wahl­kreis demons­trie­ren Geschlos­sen­heit. Im Hin­ter­grund die Nie­der­las­sung der Spe­di­ti­on Noer­pel im Gewer­be­ge­biet Auf Her­de­nen.
Bild: IHK

Zu den Teil­neh­mern gehör­ten unter ande­rem Ober­bür­ger­meis­ter und IG-Vor­sit­zen­der Dr. Rupert Kubon, die Bür­ger­meis­ter Fritz Link aus Königs­feld und Rudolf Fluck aus Mönch­wei­ler, St. Geor­gens stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter Man­fred Sche­rer, Land­rat Sven Hin­ter­seh, IHK-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Tho­mas Albiez, IHK-Ver­kehrs­aus­schuss­vor­sit­zen­der Dr. Ger­hard Leh­mann, Regio­nal­ver­bands­di­rek­tor Mar­cel Herz­berg, GVO-Geschäfts­stel­len­lei­ter Cars­ten Dörr, Noer­pel-Nie­der­las­sungs­lei­te­rin Michae­la Ris­tic sowie die Abge­ord­ne­ten Karl Rom­bach, Mar­ti­na Braun, Thors­ten Frei und Dr. Mar­cel Klin­ge.