Polizeieinsatz. Symbol-Foto: privat
Polizeieinsatz. Symbol-Foto: privat

In der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag sind in Sulz am Neckar, in Vöh­rin­gen und in Emp­fin­gen meh­re­re neu­wer­ti­ge Autos des Her­stel­lers BMW auf­ge­bro­chen wor­den. Die Poli­zei geht von einer über­re­gio­nal agie­ren­den Auto­kna­cker-Ban­de aus, warnt vor die­ser und bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se.

In Vöh­rin­gen sind im Tan­nen­weg und in der Ton­au­stra­ße je ein gepark­ter 4er-BMW auf­ge­bro­chen wor­den, indem die Täter ein Sei­ten­fens­ter aus der Ver­an­ke­rung hebel­ten. Nach dem Ent­rie­geln einer Türe bau­ten die Auto­auf­bre­cher die Sport­lenk­rä­der sowie vor­han­de­ne Navi­ga­ti­ons­ge­rä­te aus. Auch vor dem Aus­bau von Schal­ter­kon­so­len in der Arma­tu­ren­ta­fel und der Mit­tel­kon­so­le schreck­ten die Die­be nicht zurück.

In Sulz-Mühl­heim mach­ten sich die Täter im Mühl­bach­ring an einem neu­wer­ti­gen BMW X3 und in Emp­fin­gen in der Weill­in­de­stra­ße an einem X5 zu schaf­fen. Wäh­rend an dem X3 ledig­lich das Sport­lenk­rad mit inte­grier­tem Air­bag aus­ge­baut wur­de, nah­men sich die Täter beim BMW X5 fach­män­nisch den Aus­bau des Lenk­ra­des und des mon­tier­ten Navi-Radio-Kom­bi­ge­rä­tes vor.

Auch in Obern­dorf-Aistaig wur­den in den ver­gan­ge­nen Tagen zwei Fahr­zeu­ge auf­ge­bro­chen. In der Nacht auf Sonn­tag ein Sko­da Fabia in Flö­ß­er­weg und von Sonn­tag auf Mon­tag in der Wie­sen­tal­stra­ße ein Peu­geot Boxer Klein­trans­por­ter. Ob die­se bei­den Fahr­zeug­auf­brü­che in Aistaig mit der Serie von BMW-Auf­brü­chen zusam­men­hän­gen, steht laut Poli­zei noch nicht fest.

Die Poli­zei in Sulz am Neckar (07454 92746) hat Ermitt­lun­gen wegen schwe­ren Dieb­stahls für die Taten in Mühl­heim und Vöh­rin­gen ein­ge­lei­tet und bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se. Die Poli­zei Horb (07451 96–0) nimmt Hin­wei­se für den Pkw-Auf­bruch in Emp­fin­gen ent­ge­gen. Hin­wei­se zu den Taten in Aistaig wer­den an das Poli­zei­re­vier Obern­dorf (07423 8101–0) erbe­ten.