Vollbrand: Dieses dramatische Bild bot sich den Einsatzkräften beim Lkw-Brand auf der A 81 bei Villingen-Schwenningen/Deißlingen am Mittwochmorgen. Foto: Feuerwehr Trossingen

Nach einem Unfall mit sei­nem Lkw auf der A 81 bei Deiß­lin­gen ist am Mitt­woch­mor­gen der Fah­rer ver­stor­ben. Er war von Erst­hel­fern aus dem inzwi­schen bren­nen­den Last­zug gebor­gen wor­den, über­leb­te dann aber trotz not­ärzt­li­cher Ver­sor­gung nicht. Das mel­det die Poli­zei.

Dem­nach ist der Lkw aus noch unge­klär­ter Ursa­che kurz nach 5 Uhr auf der A 81 in Fahrt­rich­tung Sin­gen, kurz nach der Anschluss­stel­le Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen, nach rechts von der Fahr­bahn abge­kom­men. Der 40-Ton­ner kam in einer Böschung zum Ste­hen. Erst­hel­fer konn­ten den Fah­rer aus dem inzwi­schen zu bren­nen begin­nen­den Lkw ret­ten. 

Der geret­te­te Fah­rer ist dann an der Unfall­stel­le ver­stor­ben. Das mel­de­te die Poli­zei gegen 8 Uhr.

Fotos: Feu­er­wehr Tros­sin­gen
Foto: Andre­as Mai­er

Der lin­ke Fahr­strei­fen wur­de für den Ver­kehr inzwi­schen frei­ge­ge­ben, es bil­de­te sich ein Stau von etwa sie­ben Kilo­me­tern Län­ge.

Der beim Ein­tref­fen der Feu­er­weh­ren Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen, Rott­weil und Tros­sin­gen in Voll­brand ste­hen­de Lkw wur­de zwi­schen­zeit­lich gelöscht.

Wegen des angren­zen­den Wald­ge­bie­tes und der bestehen­den Tro­cken­heit sind die Feu­er­weh­ren mit einem Groß­auf­ge­bot vor Ort, um einen mög­li­chen Wald­brand zu ver­hin­dern.

Die Stre­cke zwi­schen den Anschluss­stel­len Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen und Tunin­gen wur­de zunächst voll gesperrt. Eine ört­li­che Umlei­tung wur­de ein­ge­rich­tet.

Am Ein­satz waren Kräf­te aus drei Land­krei­sen betei­ligt, die Feu­er­wehr Tros­sin­gen lie­fer­te die­se Auf­stel­lung:

Land­kreis Rott­weil: Feu­er­wehr Rott­weil mit dem Kom­man­do­wa­gen und einem Tank­lösch­fahr­zeug. Feu­er­wehr Deiß­lin­gen zur Kon­trol­le des Wei­gen­bachs und für das Auf­stel­len von Ölsper­ren.

Schwarz­wald-Baar-Kreis: Feu­er­wehr Schwen­nin­gen mit dem Kom­man­do­wa­gen, einem Wech­sel­la­der­fahr­zeug Gefah­ren­ab­wehr und einem Hil­fe­leis­tungs­lösch­grup­pen­fahr­zeug. Feu­er­wehr Tunin­gen mit dem Vor­aus­ein­satz­fahr­zeug und zwei Lösch­fahr­zeu­gen.

Land­kreis Tutt­lin­gen: Feu­er­wehr Tros­sin­gen mit erwei­ter­tem Lösch­zug. Feu­er­wehr Durch­hau­sen mit zwei Lösch­fahr­zeu­gen. THW Orts­ver­ein Tros­sin­gen. Kreis­brand­meis­ter Andre­as Narr. Regel­ret­tungs­dienst. 

Zudem Abschlepp­un­ter­neh­men, Stra­ßen­meis­te­rei, Auto­bahn­po­li­zei und Ver­tre­ter des Land­rats­amts.