Naturpark will wachsen

Arrondierungsverfahren läuft / Kommunale Vertreter informieren sich über Naturparkarbeit, Projekte und Fördermöglichkeiten / Fünf weitere Kommunen aus dem Kreis Rottweil sind interessiert

Rund 15 Vertreter von Gemeinden und Städten, die in den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord aufgenommen werden möchten, informierten sich am Dienstag, 15. Oktober, in der Naturpark-Geschäftsstelle in Bühlertal (Landkreis Rastatt) über die Naturparkarbeit, Projekte und Fördermöglichkeiten.

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist – laut Pressemitteilung – derzeit der drittgrößte Naturpark in Deutschland. Nach Abschluss des vor kurzem gestarteten Arrondierungsverfahrens könnte der mittlere und nördliche Schwarzwald wieder zum größten deutschen Naturpark werden. „Wir freuen uns sehr über das Interesse seitens der Kommunen und hoffen, dass das Verfahren der Flächenerweiterung bereits im kommenden Jahr abgeschlossen sein wird“, erklärte Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker.

Unter den Kommunen, die gerne dabei wären, sind unter anderem Sulz, Oberndorf, Dunningen, Fluorn-Winzeln und Aichhalden, so der Pressesprecher des Naturparks Stefan Dangel auf Nachfrage der NRWZ.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de