Symbolfoto: him

In der ver­gan­ge­nen Woche haben unbe­kann­te Täter in Alpirs­bach-Peter­zell, Aich­hal­den-Röten­berg und Bösin­gen-Her­ren­zim­mern ver­sucht, drei Geld­au­to­ma­ten der Volks­bank gewalt­sam zu öff­nen.

Der ers­te Ver­such schei­ter­te in der Nacht zum Mitt­woch bei der Bank­fi­lia­le in Peter­zell. In der dar­auf­fol­gen­den Nacht ver­such­ten es die Unbe­kann­ten in Röten­berg und Her­ren­zim­mern noch ein­mal. In allen drei Fäl­len hat­ten sie die Geld­au­to­ma­ten bereits ange­bohrt, bra­chen die Tat jedoch ab. War­um, ist bis­lang unklar.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Rott­weil hat Ermitt­lun­gen  auf­ge­nom­men und sucht nach Zeu­gen. Wer im Umfeld der genann­ten Tat­or­te ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht hat, wird gebe­ten, mit der Kri­po (Tele­fon 0741 477 0) oder den ört­lich zustän­di­gen Poli­zei­re­vie­ren Kon­takt auf­zu­neh­men.