Polizei nimmt Drogenhändler in Blumberg hoch

Dem Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen ist am vergangenen Donnerstag ein wirkungsvoller Schlag gegen die lokale Drogenszene gelungen. Das berichtet die Polizei am heutigen Dienstag. Denn offenbar sind zwei junge Drogendealer in Blumberg festgenommen worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz erließ das Amtsgericht in Villingen Haftbefehl gegen zwei junge Männer im Alter von 20 und 23 Jahren. Die beiden werden nämlich dringend verdächtigt, mit Drogen gedealt zu haben. Die Ermittlungen dazu laufen laut Polizei bereits seit beinahe zwei Jahren.

Nicht nur Drogen gefunden

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Wohnung der beiden Beschuldigten von Beamten des Kriminalkommissariats Villingen, des Polizeipostens Blumberg und der Polizeihundeführerstaffel durchsucht. Dabei konnten kleinere Mengen, verkaufsfertig abgepackter Drogen sichergestellt werden, darunter Kokain, Marihuana, Crystal Meth und Amphetamin.

Zudem wurden von den Polizeibeamten zwei Schusswaffen (Pistolen), mehrere Tausend Euro Bargeld aus Rauschgiftgeschäften sowie hochpreisige Wertgegenstände, unter anderem Uhren und Schmuck, beschlagnahmt.

Die Festnahme der beiden jungen Männer erfolgte durch Beamte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg. Bei ihrer Festnahme leisteten die Beschuldigten keinen Widerstand. Neben illegalem Handel mit Drogen, wird den beiden Beschuldigten auch illegaler Waffenbesitz vorgeworfen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de