Am Sams­tag, 13. Janu­ar, gegen 22 Uhr über­fiel ein etwa 30 bis 45 Jah­re alter Mann den Net­to-Markt in der Kir­n­acher Stra­ße in Vil­lin­gen. Jetzt hat die Poli­zei ein Phan­tom­bild des mut­maß­li­chen Täters ver­öf­fent­licht.

Der Unbe­kann­te bedroh­te die Ver­käu­fe­rin mit einer Schuss­waf­fe und zwang sie, die Kas­se zu öff­nen. Er nahm die Geld­schei­ne aus der Kas­se und ver­ließ anschlie­ßend das Geschäft. Der Täter flüch­te­te mit einem Fahr­rad.

Er wird wie folgt beschrie­ben: männ­lich, etwa 30 bis 45 Jah­re alt, etwa 180 Zen­ti­me­ter groß. Er trug eine oliv­grü­ne, knie­lan­ge Jacke, ist Bril­len­trä­ger. Auf dem Kopf hat­te er eine Müt­ze, even­tu­ell eine Schie­ber­müt­ze. Der Mann roch stark nach Alko­hol.

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Rott­weil (Tel.: 0741 477–0) oder das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at Vil­lin­gen (Tel.: 07721 601–0)