2.5 C
Rottweil
Mittwoch, 26. Februar 2020

Region Rottweil: Äußerst ungemütlicher Mittwoch angekündigt

Wetterdienst warnt vor extremen Orkanböen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat einen ungemütlichen Mittwoch angekündigt. Den Vorhersagen zufolge soll der Wind „ausgangs der Nacht“, wie der Dienst schreibt, deutlich zunehmen. Von Orkanböen ist die Rede.

Ab dem Vormittag seien von Nordwesten her verbreitet schwere Sturmböen um 100 Kilometer pro Stunde (10 Beaufort, Bft) wahrscheinlich. Bei kräftigen Schauern und Gewittern treten vorübergehend orkanartige Böen bis 115 km/h (Bft 11) auf, gebietsweise sind auch Orkanböen über 120 km/h (Bft 12) nicht ausgeschlossen, so der DWD. Das entspräche dem Maximum der Beaufortskala. Möglich sind schwerste Sturmschäden und Verwüstungen.

Im Schwarzwald und in den Alpen kommt es zudem oberhalb von 600 Metern zu extremen Orkanböen über 140 km/h (Bft 12+).

Am Nachmittag nimmt die Unwettergefahr ab, wenngleich sich weiterhin Schauer und Gewitter mit teils schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) bilden können, so der Wetterdienst.

Für die Region Rottweil gilt seine Warnung von 6 bis 16 Uhr.

Erste Wind- und Sturmböen können derweil bereits in der Nacht auf Mittwoch, ab etwa 3 Uhr auftreten, so der DWD. Der Dienst schreibt: „Dies ist ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose wird in den nächsten 18 Stunden konkretisiert. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.“

 

Mehr auf NRWZ.de