Abwechslungsreiches Programm lockt auch im Jahr 2019. Foto: pm

ROTTWEIL – Wenn die Rede auf die römi­sche Ver­gan­gen­heit in Deutsch­land kommt, fällt oft als ers­tes Stich­wort der Limes, der ganz zu Recht mit dem Prä­di­kat „Welt­kul­tur­er­be“ ver­se­hen wur­de. Man denkt an die Mili­tär­macht, an Grenz­wäl­le, Kas­tel­le, Legio­nä­re oder die legen­dä­re Schild­krö­ten­for­ma­ti­on – bekannt nicht zuletzt aus den Aste­rix-Comics. Zu zei­gen, dass römi­sches Leben in der ober­ger­ma­ni­schen Pro­vinz noch von ganz ande­ren Aspek­ten geprägt war, ist seit über zwei Jahr­zehn­ten Ziel der „Römer­stra­ße Neckar-Alb-Aare“, deren Ver­lauf sich an über­lie­fer­ten anti­ken Rou­ten ori­en­tiert.

Auf ver­schie­de­nen Teil­stre­cken, die von der Schwä­bi­schen Alb bis in die Schweiz füh­ren, kann eine brei­te Viel­falt römi­scher Besied­lungs­ge­schich­te im wahrs­ten Sinn des Wor­tes „erfah­ren“ wer­den. Länd­li­che Guts­hö­fe und wehr­haf­te Kas­tel­le, luxu­riö­se Bade­an­la­gen und weit­hin sicht­ba­re Grab­mä­ler, dörf­li­che Sied­lun­gen, aber auch Städ­te, die dem gro­ßen Vor­bild Rom nach­ei­fer­ten – die Band­brei­te der Fun­de und archäo­lo­gi­schen Ent­de­ckun­gen spie­gelt die Viel­falt des All­tags in den römi­schen Pro­vin­zen vom 1. bis ins 3. nach­christ­li­che Jahr­hun­dert wider.

Die Geschich­te nicht nur für Fach­leu­te, son­dern auch für inter­es­sier­te Lai­en und beson­ders auch für Kin­der und Fami­li­en leben­dig wer­den zu las­sen, das ist auch 2019 wie­der Ziel vie­ler Ver­an­stal­tun­gen ent­lang der „Römer­stra­ße Neckar-Alb-Aare“. Wie gewohnt, wer­den sich auch die­ses Jahr zahl­rei­che Füh­run­gen, Aus­stel­lun­gen und Aktio­nen mit dem Leben in der römi­schen Pro­vinz beschäf­ti­gen. Das breit­ge­fä­cher­te Ange­bot reicht dabei von spe­zi­el­len Kin­der­ak­tio­nen (von der Lego­aus­stel­lung über „Römer im Schein der Fackeln“ bis zur Kin­der­füh­rung) über Fami­li­en­an­ge­bo­te wie das gro­ße Eröff­nungs­fest am Legio­närs­pfad Win­disch bis hin zu archäo­lo­gi­schen Wan­de­run­gen, Füh­run­gen zu Guts­hö­fen, The­men­füh­run­gen in Muse­en oder Akti­ons­ta­gen und Vor­trä­gen.

„Auf der Römer­stra­ße durchs Jahr 2019“ ist der Jah­res­fly­er beti­telt, in dem je eine bei­spiel­haf­te Ver­an­stal­tung pro Ort an der Römer­stra­ße auf­ge­führt wird. Die­ser ist gebüh­ren­frei bei der Geschäfts­stel­le der Römer­stra­ße erhält­lich (Tel. 0741/494–303, info@roemerstrasse.net) und steht als Down­load unter www.roemerstrasse.net bereit. Dane­ben gibt es aber noch vie­le wei­te­re span­nen­de Ange­bo­te, die immer aktu­ell auf der oben­ge­nann­ten Home­page oder über die kos­ten­lo­se App „Römer­stra­ße“ zu ent­de­cken sind.