Schwerer Verkehrsunfall bei Bochingen

Fehler beim Abbiegen / Rund 20.000 Euro Schaden

Schwerer Verkehrsunfall bei Bochingen.

Auf der Land­straße zwis­chen Obern­dorf und Rosen­feld (Kreise Rot­tweil und Zoller­nalb) ist es am Abend zu einem schw­eren Verkehrsun­fall gekom­men. Die Polizei spricht von mehreren Ver­let­zten, eine Per­son war zudem eingek­lemmt. Ret­tungs­di­enst samt Notarzt und Feuer­wehr sind im Ein­satz.

Der Unfall geschah kurz nach 17 Uhr auf der Strecke zwis­chen dem Obern­dor­fer Stadt­teil Bochin­gen und Brit­theim, das zu Rosen­feld gehört. Er hat sich auf Höhe eines Park-and-Ride-Platzes ereignet, nahe der Abfahrt der Auto­bahn 81 Stuttgart-Sin­gen.

Unsere Agen­tur meldet: Eine Fiat-Fahrerin war von der Auto­bahn gekom­men und wollte nach links Rich­tung Bochin­gen. Sie über­sah aber einen von Bochin­gen kom­menden Mer­cedes-Fahrer. Es kam zum wuchti­gen Zusam­men­stoß. Der Mer­cedes-Fahrer habe eine Kol­li­sion nicht mehr ver­hin­dern kön­nen und prallte in die linke Seite des Fiats, so die Polizei. Nach dem Zusam­men­stoß kamdie Frau mit ihrem Klein­wa­gen rechts von der Fahrbahn ab.

Die Fahrerin des Fiats und ihr Beifahrer wur­den eingek­lemmt und schw­er ver­let­zt. Sie mussten von der Feuer­wehr Obern­dorf befre­it wer­den. Der Mer­cedes-Fahrer wurde leicht ver­let­zt.

Den Sach­schaden bez­if­fert die Polizei nach ersten Schätzun­gen auf rund 20.000 Euro.