Spaichingen/Aldingen: B 14 nach zwei Unfällen voll gesperrt

Am Sonntagabend hat die Polizei die Bundesstraße 14 zwischen Spaichingen und Aldingen im Zeitraum von 20 Uhr bis 21.40 Uhr nach zwei Verkehrsunfällen voll gesperrt.

Kurz zuvor war eine 31- jährige Renault-Fahrerin auf der Bundesstraße von Spaichingen kommend in Fahrtrichtung Aldingen unterwegs. Ein Graupelschauer setzte ein. Der Renault kam ins Schleudern und rutschte quer auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Wagen in einen entgegenkommenden Audi A4.

Der Renault rutschte daraufhin weiter an den rechten Fahrbahnrand, wo er zum Stehen kam. Ein ebenfalls in Richtung Aldingen fahrender A6 bemerkte den Unfall zu spät und prallte ein paar Sekunden später noch gegen den auf seiner Fahrbahn stehenden A4.

Durch den Zusammenprall der beiden Audis wurden die beiden Insassen des Audi A4 und die vier Insassen im Audi A6 leicht verletzt. Sie kamen mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser. Die Fahrerin des Renaults blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in einer Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Die drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Feuerwehr Aldingen zum Abstreuen an die Unfallörtlichkeit gerufen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de