Spaichingen: Mutmaßlicher Drogentoter

Ein 19 Jah­re alter Mann ist am Mon­tag in sei­ner Woh­nung in Spai­chin­gen nach dem Kon­sum von Dro­gen tot auf­ge­fun­den wor­den. Das mel­den Poli­zei und Staats­an­walt­schaft in einer gemein­sa­men Pres­se­mit­tei­lung.

Ein Bekann­ter des 19-Jäh­ri­gen, der sich eben­falls in der Woh­nung auf­ge­hal­ten habe, ver­stän­dig­te dem­nach gegen 2.50 Uhr den Ret­tungs­dienst. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen kon­su­mier­ten die bei­den Män­ner in der Woh­nung gemein­sam Dro­gen.

Eine vom Amts­ge­richt ange­ord­ne­te Obduk­ti­on Unter­su­chung soll nun Auf­schluss über die genaue Todes­ur­sa­che geben. Der Bekann­te des Opfers muss­te mit Ver­gif­tungs­er­schei­nun­gen ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den.

Die bei­den Män­ner waren der Poli­zei als Dro­gen­kon­su­men­ten bekannt.