- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...
8.7 C
Rottweil
Freitag, 25. September 2020

- Anzeigen -

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

St. Georgen: Telefon in der Mikrowelle ruft Feuerwehr herbei

Weil eine 53-jährige Frau am späten Montagabend ein nass gewordenes Telefon in einem Mikrowellengerät trocknen wollte, musste gegen 22.20 Uhr die St. Georgener Feuerwehr ausrücken. Im Gebäude der „Evangelischen Altenhilfe“ im August-Springer-Weg in St. Georgen hatte die Frau das nasse Teil in die Mikrowelle gelegt und eingeschaltet.

Anstatt zu trocknen, verschmorte das Schnurlostelefon allerdings. Dabei qualmte es heftig aus der Mikrowelle in der Teeküche und löste einen Brandmelder aus. Die unter der Leitung von Christoph Kleiner mit vier Fahrzeugen und insgesamt 17 Mann eintreffende Feuerwehr brachte den missglückten Trocknungsversuch schnell wieder unter Kontrolle.

….sondern so :-). Fotos: him

Zwar waren Telefon und Mikrowelle nicht mehr zu gebrauchen, doch kam es glücklicherweise zu keinem Brand oder Personenschaden. Nach dem Durchlüften der Räume konnten die Wehrmänner wieder abrücken. „Die 53-Jährige wird Mikrowellengeräte wohl zukünftig nur noch zweckmäßig zum Kochen verwenden“, mutmaßt Polizeisprecher Dieter Popp.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote