Am Sonntagnachmittag hat eine 83-jährige Frau ihre Hilfsbereitschaft bitter bezahlen müssen. Sie wurde im eigenen Haus von zwei Trickdiebinnen südländischer Herkunft bestohlen. Der Fall ereignete sich im Nachbarlandkreis, in Spaichingen.

Um 15.45 Uhr klingelte es bei der betagten Frau. Vor der Tür stand eine laut Polizei 25 bis 30 Jahre alte Südländerin mit langen dunklen Haaren, die vorgab, Unterschriften zur Unterstützung behinderter Menschen zu sammeln. Die 83-Jährige ließ die Frau ins Haus und trug sich in eine Unterschriftenliste ein. Während sich die Besucherin für die Unterstützung bedankte, sah die Seniorin eine zweite Frau ins Haus huschen und augenblicklich im Schlafzimmer verschwinden. Sie ging sofort hinterher und ertappte die ungebetene Besucherin beim Versuch, zu stehlen.

Die kurze Abwesenheit der 83-Jährigen nutzte die Unterschriftensammlerin aber wiederum aus, um aus einer Geldbörse im Wohnzimmer das Bargeld zu klauen. Danach verließen die beiden Trickdiebinnen schleunigst das Haus.

Die zweite Frau wird von der Geschädigten genau gleich beschrieben wie ihre Mittäterin. Die Bekleidung war unterschiedlich: Während die eine eine dunkle Hose und ein helles T-Shirt mit schwarzem Muster trug, kann sich das Diebstahlsopfer bei der zweiten Täterin nur an eine pinkfarbige Hose erinnern.

Das Polizeirevier Spaichingen ermittelt wegen des Trickdiebstahls und sucht nach Zeugen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die zwei nur schlecht deutsch sprechenden Frauen noch an weiteren Häusern geklingelt und ihr “Glück” versucht haben. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 07424 9318 0 entgegengenommen.

Vorsicht, Trickdiebe

Darüber hinaus rät die Polizei, wachsam zu sein und niemanden Fremden in die eigenen vier Wände zu lassen. Tätergruppen aus Süd- und Südosteuropa haben sich auf solche Trickdiebstähle spezialisiert. Mit einer frei erfundenen Geschichte (etwa über ein

e Notlage, Unterschriftensammlung, Bettelei) wird versucht, Einlass zu bekommen und das Opfer so abzulenken, dass ein zweiter Täter oder eine Täterin unbemerkt stehlen kann. Weitere Informationen zum Thema “Trickdiebstahl” erhalten sie bei ihrer polizeilichen Beratungsstelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.