Stiftung St. Franziskus wird neuer Träger des Franziskusheims in Villingen-Schwenningen

Franziskanerinnen von Bonlanden ziehen sich zurück / Vertrag notariell beurkundet

SCHRAMBERG/ HEILIGENBRONN – Ab dem kommenden Jahr ist die Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn neuer Träger des Franziskusheims in Villingen-Schwenningen und der dazu gehörenden Kindertagesstätte. Das berichtet die Stiftung in einer Pressmitteilung. Der bisherige Träger des Altenzentrums, die Kongregation der Franziskanerinnen von Bonlanden – deutsche Provinz mit Sitz in Bergheim, ziehe sich zurück.

Zur feierlichen notariellen Beurkundung der Zustiftung trafen sich Schwester Verena Traub, Schwester Witburga Mendler, Stiftungsvorstand Hubert Bernhard und Schwester Ellen Decker in Rottweil.

Schwester Witburga dankte Vorstand Hubert Bernhard mit herzlichen Worten für die Zusammenarbeit der vergangenen Jahre.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

„Tempo 30“ vor der Sulgener Schule

Seit Donnerstagmittag gilt nun Tempo 30 auch im Bereich der Grund-und Werkrealschule. Von Montag bis Freitag zwischen 6 und 17 Uhr gilt...

Faule Tricks mit „Transparenzregister e.V.“

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind zahlreiche Unternehmen von einem sogenannten „Transparenzregister e.V.“ per E-Mail angeschrieben worden. Mit dem...

Waldmössingen: Stadt wertet Ökokonto Pferschelwiese auf

Um die Ökokontoflächen „Pferschelwiesen“ in Waldmössingen aufzuwerten, hat eine  Spezialfirma für Landschaftssicherung begonnen, zusätzliche Wassermulden herzustellen. Die Wassermulden haben etwa 3600...

Sanierung der Kastellstraße erst 2021

Der Haushaltsplan der Stadt Rottweil ist im Gemeinderat durchgesprochen worden, die einzelnen Teilhaushalte sind verabschiedet. Beim Investitionsprogramm ergaben sich...

Mehr auf NRWZ.de