Mehr als 30 Brän­de sind in der Sil­ves­ter­nacht dem Füh­rungs- und Lage­zen­trum des Poli­zei­prä­si­di­um Tutt­lin­gen gemel­det wor­den. „In der Mehr­zahl han­del­te es sich um klei­ne­re Brän­de,  die in der Fol­ge des Sil­ves­ter­feu­er­werks ent­stan­den sind”, so das Poli­zei­prä­si­di­um in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Durch das unacht­sa­me Ent­sor­gen von abge­brann­ten Feu­er­werks­kör­pern gerie­ten in Bad Dür­rheim, St. Geor­gen, Schön­wald, Tunin­gen, Hechin­gen und VS-Schwen­nin­gen jeweils Müll­ton­nen in Brand.

In Balingen, Aich­hal­den, Emmin­gen-Lip­tin­gen, Deiß­lin­gen, Rott­weil und Dot­tern­hau­sen gerie­ten Thu­ja-Hecken durch Sil­ves­ter­knal­ler in Brand. Die Dach­be­grü­nung der Län­gen­feld­schu­le in Balingen fing durch glim­men­de Res­te einer Sil­ves­ter­ra­ke­te Feu­er.

Etwa 70.000 Euro Sach­scha­den ist bei einem Feu­er in Bai­ers­bronn ent­stan­den. Gegen 2.18 Uhr mel­de­ten Anwoh­ner in der Ober­dorf­stra­ße einen bren­nen­den Mer­ce­des. Aus noch nicht geklär­ter Ursa­che geriet der Wagen in Brand und wur­de völ­lig zer­stört. Durch die enor­me Hit­ze­ent­wick­lung wur­de auch die Fas­sa­de des in unmit­tel­ba­rer Nähe befind­li­chen Wohn­hau­ses beschä­digt.

Etwa 27.000 Euro Sach­scha­den ist an einem Trak­tor in VS-Vil­lin­gen ent­stan­den. Die auf einem Park­platz in der Wie­sels­berg­stra­ße abge­stell­te Zug­ma­schi­ne brann­te gegen 1.25 Uhr. Die Brand­ur­sa­che ist noch nicht abschlie­ßend geklärt.

Der Brand eines Alt­klei­der­con­tai­ners in Deiß­lin­gen geht auf das Kon­to von bis­lang unbe­kann­ten Tätern. Gegen 22.45 Uhr wur­de der bren­nen­de Con­tai­ner in der Mühl­stra­ße der Poli­zei gemel­det. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen wur­de durch die Ein­wurf Klap­pe ein ange­zün­de­ter Feu­er­werks­kör­per in das Inne­re des Con­tai­ners gewor­fen.