2000 Euro für das Projekt „Glücksmomente“

2000 Euro für das Projekt „Glücksmomente“

ROTTWEIL – Statt Geschenke eine Spende – die Energieversorgung Rottweil (ENRW) verzichtete auf Weihnachtspräsente für Geschäftspartner und spendete nun stattdessen 2000 Euro für das Projekt „Glücksmomente“ des DRK-Kreisverbandes Rottweil.

Der DRK-Kreisverband Rottweil möchte mit dem Projekt „Glücksmomente“ Menschen in schwierigen Situationen ermöglichen, einen langgehegten Wunsch zu erfüllen. Palliativpatienten werden von der Diagnose oftmals überrascht und haben teilweise nur noch wenig Zeit, um Dinge zu regeln sowie Abschied zu nehmen. Oftmals sind es kleine Wünsche, welche aufgrund einer Krankheit oder einer Behinderung nicht mehr umsetzbar sind.

Ein auf Spendenbasis finanziertes „Glücksmomente-Mobil“ für rund 80.000 Euro soll dafür eingesetzt werden, diese langegehegten Wünsche zu erfüllen. „Gerne unterstützen wir als regionaler Energieversorger dieses tolle Projekt für Palliativpatienten vor Ort“, betonte Christoph Ranzinger, Geschäftsführer der ENRW bei der Übergabe eines symbolischen Schecks über 2000 Euro an DRK-Geschäftsführer Ralf Bösel und Annabel Schmidt, Assistentin der Geschäftsleitung. Beide freuten sich über einen aktualisierten Spendenstand in Höhe von rund 13.500 Euro.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 28. Januar 2021 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/rottweil/2000-euro-fuer-das-projekt-gluecksmomente/297746