Die Stadt Rottweil ist als Europäische Energie- und Klimaschutz-Kommune ausgezeichnet worden. Das meldete die Stadtverwaltung am Freitag. Oberbürgermeister Ralf Broß habe den European Energy Award (eea) am Donnerstag in Friedrichshafen von Landesumweltminister Franz Untersteller entgegen genommen.

Rottweil punktete insbesondere durch sein bürgerschaftliches Engagement im Rahmen der Lokalen Agenda 21, durch die Energiepolitik des städtischen Erzeugers ENRW wie etwa mit der Biogasanlage in Hausen, durch ein kommunales Energiemanagement und den Aufbau einer Beratung für private Häuslebauer im Rahmen der Energieagentur Landkreis Rottweil. So wertet die Stadtverwaltung laut Ihrer Mitteilung die Auszeichnung.

„Rottweil ist seit den 80er Jahren vorbildlich im Bereich des Klimaschutzes aktiv, erinnerte OB Broß an die Anfänge der Freien Energiestadt Rottweil unter dem damaligen Stadtwerkedirektor Siegfried Rettich. Broß dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Rottweil und der ENRW sowie der Lokalen Agenda 21, die sich im städtischen Energieteam um die Zertifizierung gekümmert haben. „Ihr Engagement für mehr Klimaschutz hat sich gelohnt und trägt dazu bei, dass Rottweil ressourcenschonend und umweltbewusst in die Zukunft geht.“

Als wichtige Meilensteine der nächsten Zeit stehen in Rottweil laut Stadtverwaltung die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik und die Fertigstellung des Projekts „Soziale Stadt“ mit einer umfassenden energetischen Sanierung der Gebäude am Omsdorfer Hang bis ins Jahr 2018 an.