Oberbürgermeister Ralf Broß präsentierte den Senioren aktuelle Themen der Stadtpolitik. Foto: pm

ROTTWEIL – Gut 50 Senio­ren waren ins das Refek­to­ri­um des Kapu­zi­ners gekom­men, um sich bei Kaf­fee und Hefe­zopf über Aktu­el­les der Rott­wei­ler Stadt­po­li­tik zu infor­mie­ren. Gela­den hat­te das Senio­ren­re­fe­rat der Stadt. Zunächst stell­te Andre­as Fran­ken­hau­ser, Lei­ter des Senio­ren­re­fe­rats, die Pla­nun­gen für 2019 vor. Neben den Groß­ver­an­stal­tun­gen Senio­ren­fas­net und Senio­ren­kir­be in der Stadt­hal­le wird es im nächs­ten Jahr auch wie­der zahl­rei­che Aus­fahr­ten für Senio­ren geben.

Im Anschluss prä­sen­tier­te Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß aktu­el­le The­men der Stadt­po­li­tik. Einen beson­de­ren Fokus leg­te er dabei auf die erfolg­rei­che Bewer­bung zur Lan­des­gar­ten­schau (LGS) 2028. Broß prä­sen­tier­te zudem den aktu­el­len Image­film, der auf der Aus­sichts­platt­form des Test­turms läuft und den Gäs­ten Rott­weil näher brin­gen soll. Auch ging er auf eine eige­ne inter­ak­ti­ve Home­page sowie Infor­ma­ti­ons­bro­schü­ren zur LGS ein. Broß beton­te, welch gro­ße Chan­ce die LGS für Rott­weil ist und ging dabei auf Details der Pla­nung ein. In der Au sol­le der Neckar wie­der erleb­bar gemacht wer­den. Ein Neckar­strand mit hoher Auf­ent­halts­qua­li­tät sei hier geplant, eben­so ein Bahn­halt mit Schräg­auf­zug in die his­to­ri­sche Innen­stadt. Eben­so sol­le der Grün­gür­tel um die his­to­ri­sche Innen­stadt wie­der her­ge­stellt wer­den.

Im Näge­les­gra­ben sei die­ser bei­spiels­wei­se durch Park­plät­ze unter­bro­chen. Broß leg­te bei sei­nen Dar­stel­lun­gen dar­auf wert, dass die geplan­ten Maß­nah­men ohne Neu­ver­schul­dung bewäl­tigt wer­den kön­nen. Bei Gesamt­kos­ten von 20 Mil­lio­nen Euro für die Lan­des­gar­ten­schau kämen 10 Mil­lio­nen vom Land, 10 Mil­lio­nen kön­ne die Stadt selbst stem­men, zumal bei der LGS auch Pro­jek­te umge­setzt wür­den, die die Stadt auch ohne LGS hät­te ange­hen müs­sen. Auch sprach Broß die geplan­te Hän­ge­brü­cke zwi­schen Ber­ner Feld und Innen­stadt an, die zwar nicht Teil der LGS ist, die­se aber sinn­voll ergän­ze.

In der anschlie­ßen­den Fra­ge­run­de inter­es­sier­ten sich die anwe­sen­den Senio­ren neben den The­men der Lan­des­gar­ten­schau vor allem für Ver­kehrsthe­men: bes­se­re Rad­we­ge, Sanie­rung von Stra­ßen, den Bus­ver­kehr sowie Park­plät­ze. Auch das Stadt­mu­se­um war The­ma, genau­so wie das wei­te­re Vor­ge­hen beim JVA-Neu­bau, den Broß auf gutem Weg sieht. Nach rund zwei Stun­den ende­te der Gesprächs­nach­mit­tag im Kapu­zi­ner.