Von links: Dr. Philipp Marquardt (Leiter des VHS-Integrationskursbüros), Jutta Katzmeier (VHS-Sekretariat), Andreas Frankenhauser (VHS-Leiter), Reiner Emmering (Integrationskursverwaltung). Foto: pm

ROTTWEIL – Das Pro­gramm­heft der Volks­hoch­schu­le Rott­weil für das Früh­jahrs­se­mes­ter 2019 ist erschie­nen. Mit 312 Kur­sen, Vor­trä­gen und Aus­fahr­ten hat die Rott­wei­ler VHS das umfang­reichs­te Pro­gramm ihrer Geschich­te auf­ge­legt.

Der größ­te und gleich­zei­tig der am stärks­ten wach­sen­de Bereich ist auch im Früh­jahrs­se­mes­ter wie­der die VHS-Spra­chen­schu­le. 25 Fremd­spra­chen kann man bei der VHS Rott­weil ler­nen. Das Ange­bot reicht von Ara­bisch bis Unga­risch und umfasst so neben den Haupt­spra­chen Deutsch, Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Spa­nisch und Ita­lie­nisch auch wie­der eine Viel­zahl sel­ten gelern­ter Spra­chen wie Chi­ne­sisch, Japa­nisch, Rus­sisch oder Por­tu­gie­sisch. Neu im Ange­bot ist moder­nes Hebrä­isch (Ivrit).

Inter­na­tio­nal geht es aber nicht nur im Sprach­un­ter­richt zu, son­dern ins­be­son­de­re auch in den Koch­kur­sen. Chi­ne­sisch, Thai­län­disch, Japa­nisch, Mexi­ka­nisch oder Ita­lie­nisch kön­nen die Teil­neh­mer bei der VHS kochen ler­nen. Neu sind Ange­bo­te zur spa­ni­schen und uru­gu­ay­ischen Küche. Dazu gibt es mehr Koch­kur­se für Kin­der, einen Män­ner­koch­kurs sowie ein Abend zur Stein­zeit­er­nä­he­rung Paleo.

Sehr umfang­reich ist auch wie­der das Ange­bot an Gesundheits‑, Ent­span­nungs- und Bewe­gungs­kur­sen. Body Work­out-Kur­se, Wir­bel­säu­len­gym­nas­tik, Yoga, Pila­tes und Zum­ba sind die belieb­tes­ten Kur­se im Pro­gramm. Neu dabei sind Kyu­do (japa­ni­sches Bogen­schie­ßen) und Deep Work. Dane­ben fin­den sich wie­der vie­le EDV-Kur­se, ein­schließ­lich Kur­se zur Smart­pho­ne und Tablet-Nut­zung, Näh- und Zei­chen- sowie Foto­gra­phie-Kur­se. Neben einem Bier­brau-Kurs gibt es auch wie­der Wein­se­mi­na­re im Ange­bot.

Semes­ter­schwer­punkt­the­ma im Früh­jahr ist „500 Jah­re Ewi­ger Bund – die Schweiz und Rott­weil“. Vor­trä­ge zur Geschich­te und Vor­ge­schich­te die­ses Bünd­nis­ses sowie zu Rott­weils Bezie­hun­gen zu Brugg fin­den sich des­halb genau­so im Pro­gramm wie einen Vor­trag zur Erfolgs­ge­schich­te der Schwei­zer Eisen­bah­nen. Mit meh­re­ren Ver­an­stal­tun­gen wid­met die VHS sich zudem dem The­ma direk­te Demo­kra­tie in der Schweiz, zu dem die VHS eine hoch­ka­rä­tig besetz­te Podi­ums­dis­kus­si­on ver­an­stal­tet. Bei einer Fahrt zur Lands­ge­mein­de in Appen­zell kön­nen Inter­es­sier­te zudem die ursprüng­lichs­te Form der direk­ten Demo­kra­tie erle­ben. Eine Fahrt in den Land­tag nach Stutt­gart sowie ein Vor­trag zu rechts­po­pu­lis­ti­schen Welt­bil­dern run­den das Pro­gramm zur poli­ti­schen Bil­dung ab.

Das Heft liegt ab sofort an öffent­li­chen Stel­len in Rott­weil und den Teil­or­ten aus. Das Pro­gramm ist eben­falls auf vhs-rottweil.de ver­öf­fent­licht, wo es auch eine Online-Buchungs­op­ti­on gibt. Anmel­dung und Infor­ma­ti­on ist aber auch unter 0741/494–444 oder ‑445 sowie info@vhs-rottweil.de mög­lich. Das Semes­ter star­tet noch vor der Fas­net am 18. Febru­ar.