40 Jahre im öffentlichen Dienst

ROTTWEIL – Notar Klaus Rieger vom Notariat Rottweil, wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Landgericht Rottweil für seine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt.

Präsident Dietmar Foth gratulierte dem Jubilar und übergab ihm die Dankurkunde von Ministerpräsident Kretschmann, mit dem dieser Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit ausgesprochen hat sowie die Dankschreiben vom Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf mit dem sich dieser den Glückwünschen anschließt.

Präsident Foth verband seine Glückwünsche mit dem Dank für die gewissenhafte und hochqualifizierte Tätigkeit die Notar Klaus Rieger für das Notariat leistet.

Klaus Rieger wurde 1957 in Dotternhausen geboren. Nach dem Abitur trat er als Notariatskandidat 1978 beim Notariat Balingen in den Landesdienst ein. Nach weiteren Stationen beim Amtsgericht und beim Notariat in Balingen führte ihn sein Weg nach Stuttgart. 1983 legte er dort erfolgreich die Notarprüfung ab.

Bis 1986 war Rieger dann beim Notariat Schömberg tätig, zunächst als Notarvertreter zur Anstellung, später als Amtsverweser des Notars Mattes. Seine weitere Tätigkeit führte  Rieger im Wege der teilweisen Abordnung an das Notariat Hechingen, das Notariat Sigmaringen, das Notariat Haigerloch und das Notariat Balingen, bevor er 1995 an das Notariat Schwenningen als Amtsverweser für das Referat von Notar Koeppke versetzt wurde. In Schwenningen wurde Rieger auch 1997 zum Bezirksnotar ernannt. Zum 1. Oktober 2000 wurde er schließlich an das Notariat Rottweil versetzt, wo er seither seinen Dienst erfüllt.  Rieger ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de