Schüler der beiden Klassen 8 der Achert-Schule durften an der Bildungsakademie Rottweil verschiedene Handwerksberufe erproben. Foto: pm

ROTTWEIL – Die Schü­ler der bei­den Klas­sen 8 der Achert-Schu­le durf­ten wäh­rend zwei Wochen an der Bil­dungs­aka­de­mie Rott­weil im Rah­men des Pro­jekts „Berufsorientierung/ProBeruf“ der Stif­tung Ler­nen-För­dern-Arbei­ten ver­schie­de­ne Hand­werks­be­ru­fe erpro­ben.

Nach einem Ein­füh­rungs­tag konn­te jeder Schü­ler einen Ein­blick in vier Berufs­bil­der erhal­ten. Ange­bo­ten wur­den dabei die Berufs­fel­der Zim­me­rer, Bäcker/Verkauf, Büro, Stu­cka­teur, Maler, Metall und Fri­sör. Von den Aus­bil­dungs­meis­tern erhiel­ten die Schü­ler dabei viel Unter­stüt­zung und vie­le prak­ti­sche Tipps zur Wei­ter­ent­wick­lung ihrer Berufs­wahl­kom­pe­tenz.

Zudem konn­ten die Jugend­li­chen in der beruf­li­chen Pra­xis ihre Stär­ken aber auch ihre Berei­che, in denen sie noch Unter­stüt­zungs­be­darf haben, ken­nen ler­nen. Am Abschluss­tag wur­den die im Prak­ti­kum gewon­ne­nen Erfah­run­gen noch ein­mal inten­siv erör­tert und reflek­tiert.