Adelbert Hugger mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Adelbert Hugger, langjähriger Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion und Sprecher der Rottweiler Zünfte, ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Hugger erhielt die Ehrung an Fronleichnam aus den Händen von Staatssekretär Volker Schebesta vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Im Anschluss trug sich Hugger ins Goldene Buch der Stadt Rottweil ein. Das berichtet die Stadtverwaltung.

Hugger war über sieben Amtsperioden für die CDU Mitglied des Gemeinderats der Stadt Rottweil und über viele Jahre Sprecher der Fraktion. Darüber hinaus war er erster ehrenamtlicher Stellvertreters des Oberbürgermeisters. „Adelbert Hugger ist ein Mann des Ausgleichs. In den vielen Jahren der ehrenamtlichen Tätigkeit als Stadtrat konnte er mit seinem Wissen, seiner Weitsicht und seinem Sinn für Gerechtigkeit und Balance in hohem Maße dazu beitragen, Weichen in der Stadt zu stellen und bei Entscheidungen zum Wohle und zur Förderung der Stadt wesentlich mitwirken“, betonte Oberbürgermeister Ralf Broß, der Hugger für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen hatte.

Die Auszeichnung fand auf Wunsch Huggers in kleinerem Rahmen im Anschluss an die Fronleichnamsprozession im Ratssaal des Alten Rathauses vor Vertretern der Stadt und des Landkreises Rottweil, der Krämerzunft und enger Familienangehöriger statt.

Staatssekretär Volker Schebesta (CDU) überreichte Hugger die hohe Auszeichnung im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. „Adelbert Hugger ist eine herausragende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die sich über viele Jahrzehnte hinweg durch uneigennützigen und hohen persönlichen Einsatz für das Gemeinwohl in außerordentlichem Maße verdient gemacht hat.

Als Mitglied der Krämer- und Glaser-Zunft ist Hugger zudem seit 2006 Sprecher aller Rottweiler Zünfte. Nach der offiziellen Abschaffung der Zünfte im 19. Jahrhundert wurde in Rottweil das Zunftwesen mit eingeschränkten Aufgaben weitergeführt. „In 15 Zünften mit zusammen etwa 120 Mitgliedern hat sich hier jahrhundertealtes Brauchtum erhalten“, würdigte Schebesta Huggers Verdienste um die Traditionspflege in der ehemaligen Reichsstadt Rottweil. Der Staatssekretär vergaß aber auch nicht, zu erwähnen, dass Hugger nach dem Ende seiner Zeit als Stadtrat ein neues ehrenamtliches Tätigkeitsfeld für sich entdeckt hat. Eine Tätigkeit, die vielleicht nicht allen Rottweilern bekannt ist, da Huggers Wirken hier eher im Hintergrund stattfindet: in der Wärmestube für sozial Benachteiligte. „Ehrenamtlich Engagierte kochen hier mit viel Liebe ein frisches Mittagessen, so auch Adelbert Hugger.“

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
5.9 ° C
7.3 °
5 °
97 %
4.2kmh
91 %
Di
7 °
Mi
7 °
Do
11 °
Fr
8 °
Sa
10 °