- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
9.1 C
Rottweil
Dienstag, 29. September 2020

- Anzeigen -

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Aktion „Rottweil hilft“ ist gut angelaufen

ROTTWEIL – Der Aufruf zur Aktion „Rottweil hilft“ von Oberbürgermeister Ralf Broß ist in der Bürgerschaft auf ein positives Echo gestoßen: In kurzer Zeit sind viele Hilfsangebote bei der Stadtverwaltung eingegangen. Rottweils OB sieht in der Corona-Krise daher auch „die Chance zu zeigen, welchen Wert Verantwortung und Solidarität haben“.

„Nach nur wenigen Tagen gibt es bereits mehr als 70 Hilfsangebote in den Bereichen Einkaufs- und Telefondienste“, freut sich Miriam Krumhard, Leiterin der Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement, die die Aktion koordiniert. Ziel der Aktion ist, alleinstehenden und älteren Menschen zu helfen, die durch den Aufruf, Sozialkontakte einzuschränken, besonders betroffen sind. Die Hilfsangebote gelten für Rottweil und alle Teilorte.

„Die Stadt will in diesen Tagen nicht nur einschränken, sondern auch helfen. Es ist schön, dass sich schon so viele Menschen gemeldet haben, die helfen möchten. Das beweist einmal mehr das hervorragende bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt. Herzlichen Dank dafür“, sagt Oberbürgermeister Broß über die Aktion.

Es können sich Freiwillige melden, die Zeit und Lust haben, andere Menschen zu unterstützen. Dies haben dankenswerter Weise viele bereits genutzt, weitere Helfer sind aber herzlich willkommen.

In erster Linie ist die Aktion für Menschen gedacht, die alleine oder sogar einsam sind, gerade wenn in der aktuellen Situation aus Rücksicht keine Besuche mehr stattfinden sollen – um das Virus nicht versehentlich weiterzutragen. Das Team von „Rottweil hilft“ will zumindest versuchen, etwa per Telefonkontakt, die Einsamkeit zu durchbrechen. „Niemand muss sich scheuen, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen“, muntert Broß auf, sich zu melden.

Miriam Krumhard berichtet, dass die Aktion so gut angelaufen ist, und sich viele gemeldet haben, die Einkäufe übernehmen möchten, Kinderbetreuung, oder Anrufe und Gespräche. Auch Gassigänge mit dem Hund oder andere Botengänge können angefragt werden, nennt Krumhard einige der bereits vorliegenden Hilfsangebote. Angeboten werden auch Pflegeunterstützung oder Hilfe bei Schulfragen und sogar Hilfe bei der Gartenarbeit. Viele möchten einfach dort helfen, wo gerade Bedarf vorhanden ist. „Es muss also keiner Scheu haben, sich zu melden“, ermuntert Miriam Krumhard. Es haben sich auch Leute gemeldet, die sich besonders in einzelnen Ortsteilen engagieren möchten. „Jeder kann sich melden, egal ob alt oder jung, in Quarantäne oder aus Vorsicht“, ermuntert Krumhard. Sehr schneller Einsatz sei möglich.

Ab sofort gibt es auch Aushänge zu „Rottweil hilft“ in den Arztpraxen oder Bäckereien. Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit einigen Rottweiler Vereinen und Organisationen und auch ortsansässigen Unternehmen statt. Hierfür sagt die Stadtverwaltung ganz besonders „Danke“.

INFO: Das Team von „Rottweil hilft“ ist entweder per E-Mail zu erreichen unter ehrenamt@rottweil.de oder telefonisch unter 0741/494-279. Und ganz wichtig: Telefon und Mail sind auch am Wochenende besetzt.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote