AMG- Schulleitung wieder komplett

Jochen Schwarz ist der neue Schulleiter am Albertus-Magnus-Gymnasium. Foto: pm

ROTTWEIL –  Nur weni­ge Tage nach der Ver­ab­schie­dung von Edel­traud Voß-Sobal­la wur­de Jochen Schwarz zum neu­en Schul­lei­ter des Alber­tus-Magnus-Gym­na­si­ums bestellt. Damit ist gewähr­leis­tet, dass das AMG mit einem kom­plet­ten Schul­lei­tungs­team bes­tens gerüs­tet ins neue Schul­jahr star­ten kann.

Die Über­nah­me der Schul­lei­ter­stel­le bedeu­tet für Jochen Schwarz in die­sem Fall nicht nur einen Rol­len-, son­dern auch einen Schul­wech­sel. Er arbei­te­te bis­lang an der Erich-Hau­ser-Gewer­be­schu­le Rott­weil, wo er Deutsch, Geschich­te und Gemein­schafts­kun­de am Tech­ni­schen Gym­na­si­um, an der Zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le und an der Berufs­schu­le unter­rich­tet hat. An der EHG hat Jochen Schwarz neben dem Unter­rich­ten seit vie­len Jah­ren Füh­rungs­ver­ant­wor­tung über­nom­men. So war er für die Fach­grup­pe All­ge­mei­ne Fächer ver­ant­wort­lich. Als Fach­ab­tei­lungs­lei­ter stand er der Zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le Metall vor, die zur Mitt­le­ren Rei­fe führt.

Guter Unter­richt war und ist Schwarz beson­ders wich­tig. So betei­lig­te er sich seit ihren Anfän­gen am Auf­bau struk­tu­rier­ter Schul­ent­wick­lung, um anschlie­ßend sechs Jah­re lang die damit befass­te Qua­li­täts­ar­beits­grup­pe zu lei­ten. Hilf­reich war hier­bei sei­ne Erfah­rung als Leh­rer­fort­bild­ner im Bereich des indi­vi­dua­li­sier­ten Ler­nens.

Als Schul­lei­ter kommt Jochen Schwarz zwar neu ans Alber­tus-Magnus-Gym­na­si­um, unbe­kannt ist ihm die Schu­le aller­dings nicht. So hat der 51-Jäh­ri­ge selbst 1986 am AMG sein Abitur absol­viert. Nach dem Stu­di­um der Fächer Deutsch und Geschich­te war Schwarz als Refe­ren­dar zunächst am DHG, im zwei­ten Jahr dann am AMG tätig. Dass die zwei Kin­der des ver­hei­ra­te­ten Deiß­lin­gers das AMG besu­chen, belegt eben­falls sei­nen engen Bezug zu die­sem Gym­na­si­um.

Das AMG als Euro­päi­sches Gym­na­si­um in der Ver­bin­dung alter und moder­ner Spra­chen, mit sei­ner auf dem Men­schen­bild des Huma­nis­mus auf­bau­en­den Cha­rak­te­ris­tik, ist eine ganz beson­de­re Schu­le, die gera­de in der heu­ti­gen schnell­le­bi­gen und zuneh­mend ego­is­ti­schen Welt eine beson­de­re Rol­le der Bil­dungs- und Wer­te­ver­mitt­lung ein­nimmt“, so Schwarz. „Ich freue mich sehr auf die Arbeit im AMG, mit dem Kol­le­gi­um, mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern, mit der gesam­ten Schul­ge­mein­schaft“.