- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
15.8 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Anspruchsvolle Ausbildung im Rescue Training Center

Feuerwehr Dunningen und Rottweil bei gemeinsamer Weiterbildung „Unfallrettung aus Transportern“

Mitglieder der Feuerwehren Dunningen und Rottweil waren bei einer gemeinsamen Fortbildung  in Neuhausen auf den Fildern dabei. Die Ausbildung im sogenannten Rescue Training Center drehte sich um die Rettung Verunfallter aus Transportern.

Die Fahrzeugdichte auf den Straßen nimmt  nach wie vor zu. Immer mehr Logistikfahrzeuge sind zudem unterwegs. Aus diesem Grund bietet der in Feuerwehrkreisen bekannte Ausbilder in der Technischen Unfallrettung, André Weiß, Inhaber des Rescue Training Centers, auch Seminare an, bei der es um die spezielle Rettung aus Transportern geht, der sogenannten „Sprinterklasse“, an.

„Eingeklemmte oder eingeschlossene Personen aus verunfallten Fahrzeugen zu retten, stellt für jede Feuerwehr eine besondere Einsatzlage dar“, heißt es dazu in einer Mitteilung der Feuerwehr Dunningen. Nach einer Deformation der Fahrzeugstruktur durch einen Verkehrsunfall sei ein strukturiertes Vorgehen der Einsatzkräfte notwendig, das immer wieder auf aktuelle Entwicklungen wie Sicherheitseinrichtungen oder besonders feste Materialien angepasst werden müsse, schreibt der Sprecher der Dunninger Wehr, Ralf Hemminger, in seinem Bericht.

Das Seminar besuchten am vergangenen Samstag Angehörige der Feuerwehren Dunningen und Rottweil neben weiteren Feuerwehrkräften aus Baden-Württemberg. Hemminger: „Die Einsatzkräfte hatten die Möglichkeit, mit hydraulischem Rettungsgerät an einem fabrikneuen Transporter zu üben. Neben einer theoretischen Einweisung wurden die speziellen Rettungstechniken an einem aktuellen Fahrzeug mit der entsprechenden Ausstattung umgesetzt.“

Am Ende des Seminars konnten die Wehrleute die neu gewonnen Erkenntnisse und Eindrücke mit nach Hause nehmen, um das Wissen in den Heimatfeuerwehren weiterzugeben und in die Ausbildung einfließen zu lassen, schließt die Mitteilung der Dunninger Wehr ab.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote