Der Maibaum im Geigenrain kann sich sehen lassen. Foto: Heinze

ROTTWEIL – Im Rott­wei­ler Wohn­ge­biet „Im Gei­gen­rain” haben sich etli­che Nach­barn zusam­men­ge­tan und einen wun­der­schö­nen Mai­baum mit dazu­ge­hö­ri­gem, zünf­ti­gem Fest orga­ni­siert.

Schon die Vor­be­rei­tun­gen für die­ses Fest habe die nach­bar­schaft­li­che Gemein­schaft enorm gestärkt, wie Anwoh­ner Mar­cus Hein­ze der NRWZ berich­tet. Gemein­sam wur­de in den Tagen vor­her der Baum geschmückt und das Fest orga­ni­siert. Mit etli­chen Gäs­ten wur­de dann zünf­tig bis in die Nacht hin­ein gefei­ert.

Beson­de­ren Dank sei an die­ser Stel­le auch der Stadt Rott­weil gesagt, die dem Wohn­ge­biet einen klei­nen Gemein­schafts­platz mit Sitz­ge­le­gen­hei­ten im vor­han­de­nen Krei­sel ein­ge­rich­tet hat”, so Hein­ze.