AOK-Radtreff Rottweil gewinnt Stadtradeln

AOK-Radtreff Rottweil gewinnt Stadtradeln

ROTTWEIL – Der AOK-Radtreff des FV 08 Rottweil hat beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ im Landkreis Rottweil die meisten Kilometer erstrampelt.

„Dass wir unter den 44 Teams im Landkreis an der Spitze liegen, war eine schöne Überraschung“, freut sich Bernhard Bühl, der gemeinsam mit seiner Frau Sonja den Radtreff leitet. Aber der Erfolg kam nicht von ungefähr: Die Organisatoren beim AOK-Radtreff haben kräftig die Werbetrommel dafür gerührt, im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen. Die 46 Teammitglieder brachten es so auf über 13.000 Kilometer, rund zehn Prozent der Gesamtkilometer im Wettbewerb des Landkreises. Damit sicherte sich das Team die Siegprämie von 400 Euro.

„Das Geld wollten wir für einen sozialen Zweck spenden“, erklärt Bernhard Bühl. „Da wir zu unseren wöchentlichen Touren vom Sportgelände des FV 08 starten, kamen wir schnell auf die Idee, die Prämie der benachbarten Jugendverkehrsschule zukommen zu lassen.“ Deren Leiter, Artur Rieger, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht, kann sich nun über 17 hochwertige Radhelme in verschiedenen Größen freuen: „Wir hatten nur noch wenige einsatzfähige Helme für unsere Kinder- und Jugendarbeit. Darum ist die Spende des Radtreffs hochwillkommen.“

In der stationären und der mobilen Jugendverkehrsschule Rottweil absolvieren alle Grundschüler ein umfassendes Verkehrserziehungsprogramm mit mehreren Modulen. „Das ist eine tolle Sache, denn dabei werden die Kinder an das sichere Radfahren herangeführt – ein Herzensanliegen auch von uns“, so Bernhard Bühl.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 2. Januar 2020 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/rottweil/aok-radtreff-rottweil-gewinnt-stadtradeln/249001