7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Rott­weil Auf­wer­tung des Bern­burg­we­ges ins Neckar­tal

Aufwertung des Bernburgweges ins Neckartal

-

ROTTWEIL – Nass und unge­müt­lich war es Anfang Dezem­ber die­sen Jah­res. Den­noch haben sich Rein­hold Ora­wetz, Unter­neh­mer und Eigen­tü­mer des Are­als auf dem die „Bern­burg“ einst stand, mit Frau, sowie Gun­tram Vater und Erhard Heng­s­te­ler vom Bür­ger­fo­rum Per­spek­ti­ven Rott­weil auf­ge­macht, das geschicht­lich bedeu­ten­de Gelän­de um die ehe­ma­li­ge Bern­burg zu erkun­den.

Der gesam­te Bereich der eins­ti­gen Hof- und Burg­an­la­ge wur­de am 20. August 1997 durch den ehe­ma­li­gen Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Rott­weil,  Dr. Micha­el Arnold, zum „Gra­bungs­schutz­ge­biet“ erklärt.

Die erst­ma­li­ge Erwäh­nung der Burg geht auf das 13. Jahr­hun­dert zurück. Sie war im Besitz der Her­ren von Bern­burg. Im Jahr 1417 wur­de sie zer­stört. Die Rui­nen der mit­tel­al­ter­li­chen Burg lie­gen am nörd­li­chen Stadt­rand von Rott­weil unweit des Thys­­sen-Krupp-Tes­t­­turms. Die eins­ti­ge Burg­an­la­ge war drei­glied­rig; sie bestand aus einer vor­de­ren, mitt­le­ren und hin­te­ren Burg. Bis heu­te haben sich noch die Gra­ben­an­la­gen und gerin­ge Mau­er­res­te erhal­ten.

Da über die letz­ten Jahr­hun­der­te hin­weg nur wenig für die Erhal­tung des denk­mal­ge­schütz­ten Are­als getan wer­den konn­te, hat sich die Vege­ta­ti­on in viel­fäl­ti­ger Form aus­ge­brei­tet. Neben unzäh­li­gen Hasel­nuss­sträu­chern, Brom­beer­he­cken, Dis­teln und Brenn­nes­seln haben sich auch mehr oder min­der statt­li­che Bäu­me ent­wi­ckelt.

Die Über­wu­che­rung gefähr­det die letz­ten Spu­ren der einst bedeu­ten­den Burg­an­la­ge. Eine geziel­te Besei­ti­gung von „Wild­wuch­ses“ wür­de zudem auch dem attrak­ti­ven Wan­der­weg vom Neckar­tal zum neu­en Auf­zugs­test­turm noch mehr Charme ver­lei­hen.

Die Bege­hung hat gezeigt, dass – mit etwas Enga­ge­ment – die Attrak­ti­vi­tät des his­to­ri­schen Weges gestei­gert wer­den kann und zugleich die Erhal­tung eines bedeu­ten­den Boden­denk­ma­les mög­lich ist. Hier­in waren sich der Eigen­tü­mer und die Ver­tre­ter des Bür­ger­fo­rums Per­spek­ti­ven Rott­weil einig.

 

- Adver­tis­ment -