- Anzeigen -

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

(Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
17 C
Rottweil
Dienstag, 4. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

    Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

    (Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

    Ausstellung: Die Armut vor der Haustür

    ROTTWEIL – „Gemeinsam gegen Armut und soziale Ausgrenzung“: unter diesem Motto steht die Ausstellung zum Thema Armut im alten Rathaus Rottweil. Organisiert wurde die Ausstellung von der Liga der freien Wohlfahrt, dem Zusammenschluss der Träger der freien Wohlfahrt im Landkreis Rottweil. Bei der Eröffnung sprach auch die Landesvorsitzende der freien Wohlfahrtspflege, Ursel Wolfgramm, als Gastrednerin.

    Etwa hundert Zuhörer drängten sich auf dem Flur vor dem historischen Ratssaal, als das Gitarrenensemble der Musikschule Rottweil den Abend stimmungsvoll eröffnete. Arved Sassnick, erster ehrenamtlicher Stellvertreter, sprang kurzfristig für den verhinderten Oberbürgermeister Broß ein, der die Begrüßung gerne persönlich übernommen hätte. Sassnick machte deutlich, dass Armut auch in einem reichen Land wie Deutschland viele Menschen betrifft.

    Tamer Öteles, Vorsitzender der Liga der freien Wohlfahrtspflege im Landkreis Rottweil, zeigte sich auch persönlich von der Thematik betroffen. Als Vertreter der Gastarbeiterfamilien in zweiter Generation und jüngstes von sieben Kindern sei er in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen, habe sich jedoch in einer „funktionierenden Familie voller Hoffnung, Zuversicht und Liebe“ nie als arm empfunden. Dies auch durch eine Gemeinschaft, die die Familie aufgenommen, ihr Perspektiven geboten und Chancen ermöglicht habe. Öteles sah auch in einer reichen Region wie Rottweil Anzeichen sozialer Spaltung und forderte dazu auf, die Armutsproblematik strukturell zu betrachten, mit den politisch Verantwortlichen in Dialog zu treten und sich für gesetzliche Rahmenbedingungen im Sinne von Teilhabe und größerer Chancengleichheit einzusetzen.

    Sozialdezernent Bernd Hamann überbrachte die Grüße des Landkreises. Er sei sehr zufrieden mit der guten Zusammenarbeit von Liga, Sozialdezernat, Kirchen und anderen Institutionen bei der Bekämpfung der Armut im Landkreis. Hamann beklagte die ungleiche Verteilung des Reichtums in Deutschland, die unter anderem an hohen Vorstandsgehältern und horrenden Ablösesummen für Fußballer sichtbar werde. Ihn persönlich würden die Vielzahl an protzigen Geländewagen und andere Anzeichen eines übertriebenen Reichtums nachdenklich stimmen.

    Ursel Wolfgramm, Vorsitzende der Liga der freien Wohlfahrt in Baden-Württemberg und des Paritätischen Landesverbands, betonte, dass Armut nicht nur in strukturschwachen Regionen und Ländern, sondern eben auch vor der Haustür zu finden sei. Sie dankte der Kreisliga für die Initiierung der Ausstellung, die auf die sozialen Probleme in der Region aufmerksam mache. In Baden-Württemberg verfügten 1,6 Millionen Menschen über weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens. Insbesondere Erwerbslose seien betroffen. Die drei Faktoren Bildung, Arbeit und Wohnen seien bei der Entstehung wie bei der Bekämpfung von Armut entscheidend. Die Liga der freien Wohlfahrt setze sich auf politischer Ebene für Verbesserungen in diesen Bereichen ein, mit dem Ziel, die zunehmende Spaltung der Gesellschaft zu bekämpfen und von Armut betroffenen Menschen zu Teilhabe und besseren Chancen zu verhelfen.

    Die Ausstellung „Gemeinsam gehen Armut und soziale Ausgrenzung“ ist noch bis zum 8. November im Treppenhaus des alten Rathauses zu sehen. Freitag, 18. Oktober, findet eine Stadtführung durch Monika Haunstetter und Margot Groß zum Thema „Umgang mit Armen oder von Armut bedrohten Menschen früher und heute“ statt. Start ist um 13 Uhr an der Touristinfo.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend