Der Schweizer Generalkonsul Ernst Steinmann aus Stuttgart (links), Konsul Thomas Casura (rechts) und Bürgermeister Dr. Christian Ruf (Mitte). Foto: pm

ROTTWEIL – 2019 fei­ert Rott­weil den 500. Jah­res­tag des „Ewi­gen Bun­des“ mit den Schwei­zer eid­ge­nös­si­schen Orten des Jah­res 1519. Den Auf­takt mach­te die Eröff­nung der Aus­stel­lung „Moder­ne Direk­te Demo­kra­tie – Wie funk­tio­niert sie in der Schweiz“.

Der Schwei­zer Gene­ral­kon­sul Ernst Stein­mann aus Stutt­gart , Kon­sul Tho­mas Casura und Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Ruf spra­chen über die Bedeu­tung der direk­ten Demo­kra­tie, die Unter­schie­de zur deut­schen, reprä­sen­ta­ti­ven Demo­kra­tie und deren Wir­kun­gen. Die Aus­stel­lung ist zu den Öff­nungs­zei­ten des Alten Rat­hau­ses in Rott­weil bis 29. März zu sehen. Der Ein­tritt ist frei.

INFO: Beglei­tend  zur Aus­stel­lung fin­det am kom­men­den Diens­tag, 19. März, eine Podi­ums­dis­kus­si­on zum The­ma „Direk­te Demo­kra­tie: Kann Deutsch­land von der Schweiz ler­nen?“ im Alten Gym­na­si­um statt. Unter ande­rem sind Fer­di­nand Kirch­hof, ehe­ma­li­ger Vize­prä­si­dent des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts und Vol­ker Ratz­mann, Bevoll­mäch­tig­ter des Lan­des Baden-Würt­tem­berg in Ber­lin, ein­ge­la­den. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Ein­tritt ist frei. Wei­te­re Infos zur Aus­stel­lung und zur Podi­ums­dis­kus­si­on auf www.rottweil.de unter „Stadt­nach­rich­ten“.