Azubi-Projekt im Johanniterbad begeistert zum dritten Mal zahlreiche Gäste

ROTTWEIL – Tobias Maier, Küchenchef, Geschäftsführer des Hotels Johanniterbad, stellte etwa 50 Gästen des dritten Azubi-Abends seine Lehrlinge Adriana Buchholz, Joshua Schneider, Dembo Jawneh, Jamie Meyer, Nico Schuler, Vanessa Hirt, Sophia Uhl, Lukas Kleiner, David Hoffmann vor. Eigenverantwortlich von der Planung über die Durchführung mussten die Azubis nicht nur ein Fünf-Gang-Menu vom Einkauf über die Vorbereitung bis hin zur Dekoration genau planen, sondern auch die Rezepturen erstellen, die Speisen in Eigenregie zubereiten und die Abläufe im Restaurant koordinieren.

Johanna Maier, die Tochter des Chefs, die ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau FHG absolvierte und in Lahr und München arbeitete, leitete als „Chefin“ die Azubis behutsam an und gab ihnen die notwendige Sicherheit, damit die Gäste schnell, punktgenau und ohne Probleme ihre Speisen fachgerecht serviert bekamen.

Vor jedem Gang erklärte ein Azubi die Speisen. Die Gäste wurden von den Lehrlingen aufgefordert, mit Hilfe eines Bewertungsbogens die Leistungen der Azubis zu bewerten. Angetan zeigten sich nicht nur die jungen Gäste vom Überraschungsgang zwischendurch: eine Kombination aus dem Schwarzwald und Gambia – gebackene Gewürztaschen mit geräucherter Bachforelle vom Lohmühlenbach

„Das Azubi-Menu in dieser Form hatte Prüfungscharakter, und zwar auf einem außerordentlich hohen Niveau. Kompliment an euch Azubis und alle MitarbeiterInnen im Hintergrund sowie die Familie Maier“, lobte Klaus Ringgenburger, Gastronomie-Bildungsberater der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, die strahlenden Azubis.

Dembo, ein Flüchtling aus Gambia, bedankte sich öffentlich bei einer sehr gerührten Conny Gottschalk, die als Jugendberufshelferin an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen arbeitet. Sie habe ihn ans Johanniterbad vermittelt, immer wieder motiviert und bei vielen Dingen geholfen, so der sympathische junge Mann, der nach seinem Praktikumsjahr einen Ausbildungsvertrag im Johanniterbad bekommen hat.

„Dieses Lehrlingsprojekt ist eine Erfolgsmethode, die die hohe Qualität der Ausbildung im Johanniterbad zeigt. Wer als Ausbildungsbetrieb den Mut aufbringt, seinen Lehrlingen so zu vertrauen, dass er ihnen die Planung und Durchführung eines solchen Abends zutraut, hat auch die Chance, gute Fachkräfte auszubilden und an sich zu binden“, zeigte sich Klaus Ringgenburger von der IHK beeindruckt von dem gelungenen Abend.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de